| 13:03 Uhr

Leichtathletik
Sechs Titel und neunmal DM-Norm für Senioren-Leichtathleten

 Jochen Staebel vom Post-Sportverein Trier ist einer von drei Rheinland-Senioren-Rekordlern im Hochsprung aus der Region Trier.
Jochen Staebel vom Post-Sportverein Trier ist einer von drei Rheinland-Senioren-Rekordlern im Hochsprung aus der Region Trier. FOTO: Holger Teusch
Düsseldorf. Die Fahrt zu den offenen nordrhein-westfälischen Senioren-Hallenmeisterschaften hat sich für die Senioren-Leichtathleten aus der Region Trier wieder gelohnt. Mit sechs Titeln und neun erfüllten Qualifikationsnormen für die deutschen Hallenmeisterschaften kehrten die Altersklassensportler an Mosel und Saar zurück. Von Holger Teusch

Die Sprinterinnen des Post-Sportvereins Trier (PST) waren über mit der Staffel 4 x 200 Meter in 1:53,91 Minuten praktisch genauso flott unterwegs, wie vor Jahresfrist (1:53,27). Nicoll Richter, Mareike Metz, Karin Udelhoven und Annika Gäb sind damit wieder heiße Kandidaten für den Hallen-DM-Titel Anfang März. Richter siegte außerdem bei den 40- bis 44-Jährigen (Altersklasse W40) über 60 Meter (8,42 Sekunden) und 200 Meter (27,84 Sekunden). Metz übertraf als W35-Beste im Weitsprung mit 5,05 Metern die Fünf-Meter-Marke. Im Hochsprung der Altersklasse M55 setzte sich Rheinland-Senioren-Rekordler Jochen Staebel (PST) mit 1,65 Metern durch. Die beste Langstrecken-Leistung erzielte Richard Luxen von der LG Vulkaneifel in 10:54,67 Minuten als Schnellster Über-60-Jähriger über 3000 Meter.

Weitere Ergebnisse:

Seniorinnen W35, 200 m: 4. Katharina Fleer 31,11 Sekunden. 800 m: 3. Annika Gäb 2:31,39 Minuten. W45, 800 m: 2. Karin Udelhoven 2:37,63 Minuten.

Senioren M45, 800 m: 4. Jürgen Hein 2:23,91 Minuten (alle PST Trier). M55, 60 m: 9. Hans-Ludwig Müller (LG Bitburg-Prüm) 8,68 Sekunden. 200 m: 8. Müller 29,05 Sekunden.

alle Ergebnisse