Liss zu "Ein Euro fürs Hunsrückhaus"

Liss : Habe Euro, suche Haus

Ich will ja nichts sagen, aber ein Haus für einen Euro würde ich auch kaufen. Sofort. So wie das Land das 20 Jahre alte Hunsrückhaus. Also unser gemütliches Häuschen ist älter, und es hat damals auch keine neun Millionen Mark gekostet.

Es ist zwar ebenfalls etwas in die Jahre gekommen, und es müsste was dran gemacht werden, so wie an dem Bau am Erbeskopf auch, aber für die paar Cent würde ich mein Eigenheim doch nicht verkaufen. Ich frage mich immer, ob und wenn ja, für wie viel Geld die das Gutachten in Auftrag gegeben haben, was das Hunsrückhaus noch wert ist. Und überhaupt, die Kinder in der  Nachbarschaft haben sich auch schon beschwert. Jetzt haben die am Erbeskopf eine neue Schneekanone – probehalber –, und der Familienhang darf nicht beschneit werden. Nationalpark halt! Dann hoffen wir mal, dass da oben ein guter Wind geht, dass der Schnee von den Skipisten runtergeweht wird. Aber mit ein bisschen Glück schaffen sie es in diesem Jahr, einen Kinderspielplatz neu anzulegen. Wenn das Hunsrückhaus so preiswert war, sollte dafür doch jetzt ein paar Groschen übrig sein,

meint eure Liss