Nils Landgren: Some Other Time

Nils Landgren: Some Other Time

Die Ouvertüre seiner zwölf Songs umfassenden Hommage an den großen Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein (1918 - 1990) zelebriert Nils Landgren ganz allein. In 37 Sekunden werden mehrfach Posaunenklänge übereinandergeschichtet.

Ein Echo-Effekt entsteht. Nicht nur Musikliebhaber werden diesen Titel sofort erkennen. Es ist die Melodie von "America", dem berühmten Song aus Bernsteins Musical-Welterfolg "West Side Story" von 1957. Dass die Stücke einen hohen Wiedererkennungswert haben und sie eigentlich immer mit der Originalversion assoziiert werden, ist vielleicht der Grund dafür, dass sich Jazzmusiker nur sehr selten mit ihnen auseinandersetzen.

Wie aber eine solche erfolgreiche Beschäftigung mit Bernsteins Werk aussehen kann, macht der schwedische Posaunist, Sänger, Bandleader und Arrangeur Nils Landgren auf seinem neuen Album "Some Other Time" (Gesamtspielzeit über 53 Minuten) recht überzeugend deutlich. Mr. Red Horn, wie Landgren wegen seines Erkennungszeichens - der roten Posaune - genannt wird, feierte am 15. Februar seinen 60. Geburtstag.

Zur Seite stehen ihm auf "Some Other Time" die exzellente Rhythmusgruppe Dieter Ilg (Bass), "Deutschlands coolster Schlagzeuger Wolfgang Haffner" (ARD ttt) und der Schwede Jan Lundgren am Piano sowie 18 Bochumer Symphoniker (ausschließlich Holz- und Blechbläser, keine Streicher). Dazu wird Landgren gesanglich unterstützt von Janis Siegel, der Sängerin des ehemaligen Vokalquartetts "The Manhattan Transfer". Siegel, so Landgren, "bringt Broadway-Flair in die Musik."

Die Leitung der Bochumer Symphoniker übernimmt der sechsfache US-amerikanische Grammy-Gewinner Vince Mendoza. Landgrens schlichter, zerbrechlicher Gesang harmoniert hervorragend mit Siegels ausdrucksstarker, jazziger Stimme. Insgesamt vermittelt das Album eine private, persönliche Atmosphäre. Oft werden die Sänger nur vom Jazztrio begleitet. Landgrens Posaunenton: warm, durchaus flexibel.

Das Album "Some Other Time" ist kein Big-Band-Projekt; es ist sinfonisch geschrieben und auch geblieben. Das Repertoire der CD reicht von Songs des Musicals "On The Town" von 1944 über Stücke aus "Wonderful Town" von 1953 oder "A Simple Song" (12) aus Bernsteins 1971 komponierter "Mass". Das Kernstück des Albums bilden jedoch sechs Titel aus der "West Side Story".

Nils Landgren und seine Mitmusiker legen ein hervorragendes Album vor, das eine beeindruckende Jazz-Hommage für den großen Maestro Bernstein darstellt. Jörg Lehn

Nils Landgren with Janis Siegel: Some Other Time. A Tribute to Leonard Bernstein, ACT . Termin: Nils Landgren All Stars,18. Juni, Porta-Nigra-Vorplatz. TV-Service-Center Trier, Hotline 0651/ 7199 996, ticket.volksfreund.de/

Mehr von Volksfreund