Weltmusik und Jazz zum Frühling

Weltmusik und Jazz zum Frühling

Der Frühling bringt wie immer Musiker aus aller Welt nach Luxemburg: Zum 35. Mal lädt das Luxemburger City Tourist Office zum "Printemps musical" ein. Vom 24. Fe-bruar bis zum 21. April können im Klubsaal des Ateliers in der Rue de Hollerich, im Konservatorium der Stadt Luxemburg im Stadtteil Merl sowie in der Abtei Neumu¨nster neun Jazz- und Weltmusikkonzerte besucht werden.

Foto: Daniel Ziegert (we_wvulk
Foto: Andreas H. Bitesnich. Foto: (we_wvulk
Foto: Maria Dalmazzo/Karim Estefan. Foto: (we_wvulk
Foto: (we_wvulk

BJ Scott - "Satin Dolls"24. Februar, Abtei Neumu¨nster Beverly Jo Scotts Konzert ist eine Hommage an Ikonen des Blues- und Jazzgesangs wie Billie Holiday, Nina Simone und Dinah Washington. Zu Gast bei ihrem Auftritt ist Carmen Araujo Santamaria, Finalistin der Castingshow "The Voice Belgique", bei der die US-amerikanische Singer-Songwriterin BJ Scott, die in Brüssel lebt, Jurorin ist. Billy Cobham & The Luxembourg Jazz Orchestra8. März, Atelier "Broad Horizon", also "Weiter Horizont", heißt das Album, das der legendäre Jazz-Drummer Billy Cobham mit der hr-Bigband eingespielt hat. Diese zwei Worte brächten ihn zurück zu den Tagen, als er elf oder zwölf Jahre alt war, schreibt der 72-Jährige im Begleitheft der CD: "Damals war ich bereits entschlossen, einmal ein professioneller Musiker zu werden." Bei seinem Konzert im Atelier wird Billy Cobham gemeinsam mit dem Luxembourg Jazz Orchestra vorwiegend Stücke vom "Broad Horizon"-Album spielen. Belem & Friends10. März, Abtei Neumu¨nster Belem, das sind das belgische Duo Didier Laloy und Kathy Adam. Der Akkordeonist und die Cellistin kennen sich seit Jahren und hegten schon lange den Wunsch, sich mit kammermusikalischen Interpretationen zu befassen, ohne ihre typischen Ausdrucksformen zu vernachlässigen. Das Ergebnis: einfache, kraftvolle, subtile und überraschende Kompositionen, bei denen Stille und Pausen elegant mit den verrücktesten Rhythmen alternieren. Zum Konzert bringt des Künstlergespann zudem Freunde aus unterschiedlichen Stilrichtungen mit: Die musikalischen Welten des klassischen Bläserquartetts "Ensemble Quartz", des Sängers Nicolas Achten sowie des World-Music-Duos "Constantinople" vermischen sich kühn und sorgen für eine einzigartige Musik ohne Grenzen. Rebekka Bakken14. März, Atelier "Tom Waits - das kann man annehmen - wird Bakkens Version seiner Songs mögen", schreibt der Spiegel über das Album "Little Drop of Poison" aus dem Jahr 2014, auf der die erfolgreiche Singer-Songwriterin Rebekka Bakken Balladen des legendären Sängers interpretiert. Mit einer Hommage an Tom Waits und einem Best-of-Programm ist die Norwegerin mit der Drei-Oktaven-Stimme, deren neuestes Album "Most Personal" im September erschienen ist, in Luxemburg zu Gast. Akua Naru22. März, Atelier "Ich würde mich als Poetin bezeichnen, Hip-Hop ist nur eine Ausdrucksform für mich. Wenn man die Musik ausmacht, könnte ich die Party immer noch a cappella rocken", sagt LaTanya Olatunji alias Akua Naru im Interview mit fudder.de. Auf ihrer diesjährigen Europa-Tour gibt die "First Lady des Global Hip Hop” erste Einblicke in noch unveröffentlichte Songs. "Akua Naru bringt den schon verloren geglaubten weiblichen Concious-Rap zurück", schreibt laut.de über die aus New Haven, Connecticut stammende "umtriebige Rapperin", die seit 2006 in Köln lebt: "Afrikanische Rhythmen und Klänge, Einflüsse aus Jazz, Blues und Soul durchziehen die smoothen Beats und ergeben zusammen mit Akua Narus ausdrucksstarker Stimme einen Sound, dem man sich nur schwer entziehen kann." Noa & Gil Dor23. März, Konservatorium Im Jahr 1990 starteten Gil Dor und Achinoam Nini, eine talentierte Studentin der Rimon School und heute unter ihrem Künstlernamen Noa bekannt, ihre künstlerische Zusammenarbeit. Gemeinsam sind die israelische Sängerin und Liedermacherin und der Gitarrist bereits auf den renommiertesten Bühnen der Welt aufgetreten. Gil ist zudem Noas musikalischer und künstlerischer Direktor als auch ihr Co-Arrangeur und Produzent. Zusammen haben sie insgesamt 15 weltweit millionenfach verkaufte Alben veröffentlicht. Snow Owl - "The Blue Road"5. April, Abtei Neumu¨nster "Es gibt auf ,The Blue Road‘ keine Kombination, die es nicht gibt und nicht auf faszinierende Art funktioniert. Das Alte wird hier zum Neuen, das den Funken überspringen lässt und ein wahres Klangfeuerwerk entzündet, das wirklich alle Sinne erfasst." So schwärmt Michael Ternai im Musikmagazin von "music austria" vom im Juli erschienenen Album von Juan Garcia-Herreros alias "Snow Owl". Im Interview mit Ternai sagt der in Kolumbien geborene, weltbekannte E-Bassist , der heute in Wien lebt: "Eines meiner großen Anliegen bei diesem Album war, dass daran so viele Musikerinnen und Musiker verschiedener Kulturen wie möglich mitwirken. ,The Blue Road‘ soll nämlich auch als eine Art Statement verstanden werden, dass - egal woher man kommt - das Blut einer und eines jeden von uns die Farbe Rot hat."Yuri Buenaventura - "Paroles"19. April, Atelier Zwanzig Jahre nach seiner bekannten Coverversion von Jacques Brels Klassiker "Ne me quitte pas", nach fünf Salsa-Alben mit Goldstatus und weltweit ausverkauften Tourneen feiert der Kolumbianer Yuri Buenaventura seine Rückkehr mit dem Album "Paroles", einer Hommage an seine Wahlheimat Frankreich. Mit seinem Salsaorchester interpretiert er eine Auswahl der schönsten französischen Chansons. Steve Gadd Band 21. April, Atelier Paul Simon, Rickie Lee Jones, Joe Cocker, Stevie Wonder, Aretha Franklin, Eric Clapton, James Taylor - dies sind nur einige der Musikgrößen, die bereits auf Steve Gadds legendären Drummerkunst gesetzt haben. "Jeder Schlagzeuger möchte wie Steve Gadd spielen, denn er spielt perfekt", sagt Chick Corea über den virtuosen Meister-Schlagzeuger, der mit seiner Band den 35. "Printemps musical" beendet. SERVICEKarten für alle Konzerte: <%LINK auto="true" href="http://www.luxembourgticket.lu" text="www.luxembourgticket.lu" class="more"%>Karten für Konzerte im Atelier im TV-Service-Center, unter der Tickethotline 0651/7199-996 sowie auf ticket.volksfreund.de Infos: <%LINK auto="true" href="http://www.printempsmusical.lu" text="www.printempsmusical.lu" class="more"%>

Mehr von Volksfreund