1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Brand: Feuerwehreinsatz an der Südallee in Trier

Blaulicht : Zwei Personen verletzt: Feuerwehr in Trier wegen Dachstuhlbrand im Einsatz (Video, Fotos)

Bei einem schweren Brand in der Trierer Gerberstraße haben am Donnerstag zwei Personen eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Wegen des Feuerwehreinsatzes war die benachbarte Südallee zeitweilig blockiert.

15 Uhr am Donnerstag, Feuerwehreinsatz an der Südallee: Wegen eines vermeintlichen Dachstuhlbrandes rücken am Donnerstagnachmittag etliche Einsatzkräfte aus.

Vor Ort stellt sich dann heraus, dass die Dachterasse eines Hinterhauses brennt, das zwischen Südallee und Gerberstraße liegt. Rauchschwaden zogen Richtung Innenstadt. Der Brandgeruch ist weithin wahrzunehmen. Die Wehrleute schaffen es aber von zwei Seiten an das Feuer heranzurücken und löschen den Brandherd mit Hilfe einer Drehleiter schnell.

Schon gegen 15.30 Uhr heißt es, dass die Nachlöscharbeiten liefen. Trotz des schnellen Erfolgs sind die Folgen des Brandes groß. Die Südallee blieb während des Einsatzes noch für längere Zeit ab der Einmündung zur Saarstraße Richtung Kaiserthermen voll gesperrt. Der entstandene Stau reichte zwitweise bis auf die Uferstraßen. Gegen 16.10 Uhr meldeten die Stadt Trier und die Polizei dann, dass zwei der drei Südallee-Spuren wieder befahren seien.

Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten konnten die Bewohnerinnen und Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Die Schadenshöhe ist unklar. Die Brandermittler des Kriminaldauerdienstes der Polizei untersuchen die Brandursache. Zwei Personen seien laut Mitteilung der Stadt mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden.

Brand an der Trierer Südallee

Im Einsatz waren nach Angaben der Stadt Trier rund 90 Feuerwehrleute der Wachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Olewig, Kürenz und Stadtmitte, dazu der Leitende Notarzt (LNA), der so genannte Organisationsleiter, der die Einsätze des Rettungsdienstes koordiniert, der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Außerdem waren das Deutsche Rote Kreuz Stadtverband Trier und der Malteser Hilfsdienst Trier im Rahmen einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) vor Ort.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dachstuhlbrand in Trier - Südallee mehrere Stunden gesperrt