| 20:34 Uhr

Ein halber Doppelspieltag zu Ostern

Schaut gespannt auf das Derby an diesem Samstag gegen die Eintracht-Reserve: Schweichs Trainer Eric Schroeder. TV-Foto: Archiv/Sebastian Schwarz
Schaut gespannt auf das Derby an diesem Samstag gegen die Eintracht-Reserve: Schweichs Trainer Eric Schroeder. TV-Foto: Archiv/Sebastian Schwarz
In der Rheinlandliga stehen für alle Teams aus dem Bezirk West an Ostern Nachholspiele an. Die Reserve der Trierer Eintracht muss sogar doppelt ran - an Karsamstag beim Derby in Schweich und Ostermontag beim Tabellenführer Burgbrohl.

TuS Mosella Schweich - SV Eintracht Trier II (Karsamstag, 17 Uhr, Kunstrasen Schweich)
Ein echtes Derby steht an diesem Samstag an: Die U23 der Trie rer Eintracht ist zu Gast in Schweich. Unter der Woche hatten die beiden Teams spielfrei. Die SVE-Elf von Trainer Herbert Herres hat zuletzt zu Hause 3:1 gegen Linz gewonnen, die Schweicher unter Coach Eric Schroeder siegte 2:1 auswärts in Kyllburg. Das Spiel gegen Trier werde eine schwere Aufgabe, sagte Schroeder nach dem Kyllburg-Spiel. Schweich braucht jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.
SG Neitersen - SG Ellscheid/S/S/U/G (Karsamstag, 17 Uhr, Hartplatz Neitersen)
Ellscheid hat am Mittwochabend zu Hause gegen Bad Breisig 1:2 verloren und reist an diesem Samstag zum Tabellenvorletzten nach Neitersen. Im Hinspiel Ende September reichtes es zu Hause für die SG Alfbachtal nur zu einem 0:0-Unentschieden.
SG Bad Breisig - SG Kyllburg/B/G (Karsamstag, 18 Uhr, Kunstrasen Bad Breisig)
Ein 2:2-Unentschieden gab es am Dienstag für die SG Kyllburg/Badem/Gindorf zu Hause gegen Emmelshausen. Nun steht an diesem Samstag die Fahrt zur SG Bad Breisig an. Gegen den Tabellenfünften verlor die SG Kyllburg in der Hinrunde noch 0:1 zu Hause. Noch immer ist der Kader der Dieter-Krütten-Elf geschwächt, vor allem Offensivkraft Mike Schwandt fällt - wie berichtet - noch länger aus.
TuS RW Koblenz - SV Morbach (Ostermontag, 14.30 Uhr, Kunstrasen Oberwerth, Koblenz)
Ein 7:0-Auswärtssieg in Linz lässt den SV Morbach in den schwierigen Zeiten feiern. Die Partie beim Tabellenschlusslicht gewann Morbach vor allem durch eine konzentrierte Leistung. Am Ostermontag steht nun das nächste Auswärtsspiel an. Auf dem Oberwerth in Koblenz wartet Rot-Weiß, mit fünf Punkten Vorsprung auf den SVM sind die Koblenzer Tabellen-Achter. Im Hinspiel gab es in Morbach ein 1:1-Unentschieden.
Spvgg Burgbrohl - SV Eintracht Trier II (Ostermontag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Burgbrohl)
Doppelbelastung für die Ausbildungsmannschaft der Eintracht. Nach dem Schweich-Spiel am Samstag müssen die U-23-Kicker zum unangefochtenen Tabellenführer nach Burgbrohl. Die Mannschaft von SVE-Coach Herbert Herres ist neben dem TuS Mayen (2:0-Sieg am Donnerstag) die einzige, die Burgbrohl in dieser Saison schon mal besiegt hat - ein 1:0 gab es im Hinspiel in Trier.
FSV Trier-Tarforst - VfB Linz (Ostermontag, 15 Uhr, Kunstrasen Trier-Tarforst)
Der FSV Tarforst hat bei Rot-Weiß Koblenz am Donnerstagabend wichtige Punkte gegen den Abstieg geholt. Nach dem 4:2-Sieg durch eine "Superleistung" und bei dem jeder Spieler "alles abgerufen" habe (Trainer Patrick Zöllner), steht nun am Montag das Heimspiel gegen den Tabellenletzten und designierten Abstiegsverein VfB Linz an. Linz verlor am Donnerstagabend 0:7 zu Hause gegen den SV Morbach, hat aber viele Spiele in der Saison nur knapp verloren. Das Hinspiel gegen Tarforst endete 1:0 für den FSV von der Trierer Höhe. sve