Oberliga: Serie gerissen: Salmrohr unterliegt kleinen Roten Teufeln

Oberliga : Serie gerissen: Salmrohr unterliegt kleinen Roten Teufeln

Oberliga: Zwei Platzverweise im Duell gegen Kaiserslautern II

() Die kleine Serie des abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten FSV Salmrohr wurde gestoppt: Nach zuletzt sieben Punkten in drei Spielen gab es am Mittwochabend auf dem heimischen Kunstrasen eine 0:1-Niederlage gegen den Tabellenvierten 1. FC Kaiserslautern II.

Von Beginn an drückte der Tabellenvierte aus der Pfalz aufs Tempo und hatte nicht nur in Sachen Ballbesitz, sondern auch von der Zweikampfführung her klare Vorteile. Doch Salmrohr biss sich ins Spiel und verteidigte konsequent.

So waren Chancen für das Team von Trainer Hans Werner Moser zunächst Mangelware. Richtig brenzlig wurde es nur beim Eins-gegen-Eins von FCK-Kapitän Christian Kühlwetter gegen Simon Schmitt, der den gesperrten Philipp Basquit vertrat (zwölfte Minute), und beim Schuss von Arthur Ekallé, dessen Schuss aus spitzem Winkel knapp vorbeistrich (14.). Schmitt zeichnete sich dann nochmal beim tückischen Aufsetzer von Iosif Maroudis aus (23.).

Mit der Zeit wurde Salmrohr mutiger. In der 34. Minute fiel beinahe die Führung. Marco Michels legte ab auf Jakub Jarecki; dessen Schuss zischte ganz knapp am Lauterer Gehäuse vorbei (34.).

Die FSV-Hoffnungen auf einen weiteren Punktgewinn bekamen in der 48. Minute einen entscheidenden Dämpfer: Mohamed Morabet legte im Salmrohrer Strafraum auf Carlo Sickinger ab – und der traf ins lange Eck. Die Gäste drängten danach auf das zweite Tor, hatten das Geschehen über weite Strecken im Griff.

Binnen drei Minuten dezimierten sich dann beide Teams: Zunächst ließ sich Nino Miotke zu einer Tätlichkeit hinreißen (72.), dann leistete sich Jakub Jarecki vor dem eigenen Strafraum eine Notbremse (75.).

Ums Haar am Ende doch noch der glückliche Ausgleich: Peter Irsch scheiterte zweimal am stark reagierenden FCK-II-Keeper Benjamin Reitz (87.).

Statistik: www.fupa.net/volksfreund