1. Sport
  2. Laufen

Christopher Pieper läuft wieder Bezirksrekord

Christopher Pieper läuft wieder Bezirksrekord

Christopher Pieper scheint in seinem letzten Jahr in der Jugendklasse nicht zu stoppen: Der 18-Jährige vom Post-Sport-Telekom Trier (PST) lief am Sonntagnachmittag bei den westdeutschen Hallenmeisterschaften 60 Meter erstmals unter 6,90 Sekunden.

Seinen eigenen Bezirksrekord verbesserte Christopher Pieper in Dortmund um 0,04 auf 6,89 Sekunden und gewann damit auch den westdeutschen Meistertitel der unter 20-Jährigen. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften am 19. und 20. Februar in Leverkusen zählt der PST-Sprinter zu den Medaillen-Kandidaten. Vor einem Jahr belegte Christopher Pieper den sechsten Platz.
Ebenfalls über 60 Meter lief Simeon Melts 7,40 Sekunden. Für Piepers drei Jahre jüngeren Vereinskameraden war damit allerdings im Vorlauf Endstadion. Über 3000 Meter gewann Lucas Theis eine zweite Medaille für den PST. Der 17-Jährige musste sich in 9:04,24 Minuten nur Christoph Uphues (LAZ Rhede/9:04,24) geschlagengeben. Alexander Bock (ebenfalls PST) wurde in 9:13,59 Minuten Vierter.

Alle Ergebnisse der westdeutschen Meisterschaften in Dortmund:
http://www.leichtathletik.de/results/3565_06022011_westdeutsche_dortmund.htm#80000047