| 02:00 Uhr

Leichtathletik
Einmal drunter, einmal drüber

SFG-Abendsportfest 2017
SFG-Abendsportfest 2017 FOTO: Holger Teusch
Mayen. Senioren-Leichtathletik: Viele haben Norm für die Deutsche Meisterschaft gepackt.

Älter, aber schneller: Das traf beim Senioren-Sportfest in Mayen auf Chaibou Hassane zu. Der 53-Jährige vom Wittlicher TV (WTV) sprintete an Fronleichnam in 12,77 Sekunden über 100 Meter und 26,48 Sekunden über die doppelte Distanz. Pech dabei: Während er auf der Sprintgeraden das Ticket für die deutschen Seniorenmeisterschaften (Qualifikationsleistung Altersklasse M50: 12,85 Sekunden) in der Tasche hat, blieb der Trainer der WTV-Leichtathleten über 200 Meter drei Hundertstelsekunden drüber.

Einmal Norm erfüllt, einmal knapp verpasst hieß es auch für Jürgen Weis. Der 50-Jährige vom SFG Bernkastel-Kues stieß die Sechs-Kilogramm-Kugel 12,56 Meter weit und löste damit das DM-Ticket (Norm: 12,30). Sein 1,5-Kilo-Diskus landete allerdings bei 37,78 Metern und damit 22 Zentimeter vor der virtuellen Qualifikationslinie auf dem Rasen. Diese übertraf Weis‘ fünf Jahre älterer Vereinskamerad Wolfgang Baum in der M55 mit glänzenden 39,38 Metern im Diskuswurf und 11,87 Metern im Kugelstoßen zweimal. Die DM-Norm war für Mittelstrecken-Spezialistin Julia Moll kein Thema. Die 42-Jährige vom PSV Wengerohr schrammte über 400 Meter mit 1:06,79 Minuten nur knapp an ihrer Vorjahresbestzeit (1:06,52) vorbei und blieb deutlich unter der Qualifikationszeit (1:10,50). Zweieinhalb Wochen vor Meldeschluss haben auch ihre Vereinskameradinnen Carmen Hayer mit 1,25 Metern im Hochsprung der Altersklasse W50 und Birgit Marmann mit 1,22 Metern im Hochsprung der 55- bis 59-Jährigen das DM-Ticket gelöst.

Marmann kann außerdem dank 3,64 Metern im Weitsprung mit einer Reise nach Mönchengladbach-Rheydt Ende des Monats planen. Brunhilde Zuch (ebenfalls Altersklasse W50) fehlt nach 3,62 Metern im Weitsprung und 8,39 Metern im Kugelstoßen (drei Kilogramm) noch die Norm. Stolz kann die PSV-Leichtathletik-Abteilungsleiterin aber auf den ältesten Sprinter der Region sein. Der 82-jährige Peter Schröder hat dank in Mayen erzielter 18,57 Sekunden über 100 Meter und 39,13 Sekunden über 200 Meter ebenfalls die DM-Option.