1. Sport
  2. Laufen

Lokalmatador gewinnt Pfingstkronenlauf

Lokalmatador gewinnt Pfingstkronenlauf

Teilnehmer- und Streckenrekord beim achten Kleinicher Pfingstkronenlauf: Mit 117 Läufern rannten am Pfingstmontag so viele, wie noch nie durch die Wälder der Handball-Hochburg im Hunsrück. Chiara Bermes vom PST Trier und Sven Berg von Tri Post Trier siegten über zehn Kilometer.

Die Sieger des Pfingstkronenlaufs bleiben Triathleten! Nach Jens Roth und Andreas Theobald setzte sich bei der achten Auflage der Laufveranstaltung in Kleinich (Kreis Bernkastel-Wittlich) deren Tri-Post-Trier-Vereinskamerad Sven Berg über zehn Kilometer durch. Der 31-Jährige, der aus dem benachbarten Horbruch stammt und der bei der HSG Irmenach-Kleinich Handball spielte, bevor er zum Ausdauersport kam, setzte sich in 37:42 Minuten gegen Frederick Lauff durch. Der 46 Jahre alte deutsche Jugendmannschaftsvizemeister von 1989 lag 18 Sekunden hinter Berg. Den dritten Platz belegte in 38:55 Minuten M 50-Senior Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren).

Als schnellste Frau stellte Chiara Bermes auf der hügeligen Waldlaufstrecke in 41:42 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Die 22-Jährige vom PST Trier distanzierte damit die Koblenzer Triathletin Margit Klockner (42:55) um mehr als eine Minute. Über fünf Kilometer war Jana Kirst in 23:48 Minuten die Schnellste. Die erst knapp 14-jährige Lokalmatadorin hatte erst zwei Tage zuvor den Schülerlauf beim 32. Kröver Mitternachtslauf gewonnen. Bei den Männern siegte mit Lukas Polz in 19:16 Minuten ein Läufer aus dem Hunsrück.

Ergebnisse