1. Die Woch

Freizeit: Blick über den Gartenzaun

Freizeit : Blick über den Gartenzaun

Beim Tag der offenen Gartentür können Besucher alles über Kräuter und Blumen erfahren.

(red) Der Tag der offenen Gartentür hat sich zu einem gärtnerischen Event entwickelt. Gartenfans freuen sich auf den Blick über den Gartenzaun, auf Vielfalt und Pflanzenreichtum, auf Ideen und Anregungen, auf nette Begegnungen und Gespräche. In diesem Jahr findet er am Sonntag, 28. Juni, statt.

Die Gärten sind sehr vielfältig, zeigen verschiedene Stilrichtungen und Schwerpunkte. Mit dem Tag der offenen Gartentür möchte der Verband der Gartenbauvereine Saarland/ Rheinland-Pfalz e.V. die Wertschätzung für die Gartenkultur fördern, möchte für die Erhaltung und Schaffung lebendiger, liebevoll gestalteter Gärten werben.

In diesem Jahr muss die Veranstaltung sich besonderen Hausforderungen stellen. Der Verband der Gartenbauvereine und die teilnehmenden Gartenbesitzer weisen darauf hin, dass die zum Zeitpunkt der Veranstaltung vorgegebenen Verhaltensregelungen zu beachten sind. Gärten bieten Raum und können mit Abstand erlebt werden. Sollte der Andrang mal etwas größer sein, dann wird um Geduld und kurze Wartezeit gebeten. Auch in Bezug auf eine mögliche Bewirtung werden die Vorgaben eingehalten, oder auf eine Bewirtung wird verzichtet.

Gerade in Zeiten wie diesen, ist der Aufenthalt und die Beschäftigung im Garten eine Wohltat. Die Gärten sind von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind angegeben.

Viele Gärten haben Teiche und Wasserstellen. In diesen Gärten werden Eltern gebeten, ihre Kinder besonders gut zu beaufsichtigen. Besucher achten bitte auch auf allen Wegen auf Unebenheiten, Stufen und wechselnde Bodenbeschaffenheiten. Für verlorene oder gestohlene Sachen ist jeder Besucher selbst verantwortlich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Wo Sie Gärten in der Region besuchen können, lesen Sie auf Seite 2.