Freizeit: Sommerferien im Museum

Freizeit : Sommerferien im Museum

Rheinisches Landesmuseum

Ein Tag im römischen Trier

Wie sah ein Tag im römischen Trier aus? Was tat ein Römer den ganzen Tag? Was gab es zum Frühstück? Viele Fragen des Alltags werden im Sommerferienprogramm für Kinder zwischen 8-11 Jahren im Rheinischen Landesmuseum Trier erforscht. Das eintägige Programm findet an zwei Terminen statt: Donnerstag, 4. Juli, und Freitag, 5. Juli, jeweils von 10 bis 15 Uhr. Bei einer spielerischen Führung probieren die Kinder römische Kleidung an, besuchen die römische Schule und erfahren, was die Römer an einem Gladiatorenkampf faszinierte. In einer Workshopphase wird ein Gladiatorenhelm hergestellt, der am Nachmittag im Amphitheater unblutig getestet werden darf. Das Programm kostet jeweils 18 Euro inklusive Eintritt. Anmeldung erforderlich per E-Mail an muspaed.rlmt@gdke.rlp.de

Schatzkammer Stadtbibliothek

In einer Schreibwerkstatt in Trier

Mittelalterliche Handschriften, eingeleitet von farbenprächtigen Initialen und eingerahmt von künstlerischem Rankenwerk faszinieren heute mehr denn je. Ein dreitägiger Workshop mit Mechthild Bach richtet sich an Kinder zwischen acht und elf Jahren und findet vom Dienstag, 2. Juli, bis Donnerstag, 4. Juli, jeweils von 9 bis 11.30 Uhr statt. Nach einem Rundgang durch die Schatzkammer lernen die Kinder verschiedene historische Materialien wie Pergament und Papyrus kennen, erforschen in den Büchern gemalte Anfangsbuchstaben und können selbst Initialen gestalten. Die Teilnahme kostet 15 Euro, die Materialien werden gestellt. Anmeldung erforderlich, Telefon 0651/718-1427 oder -1429, E-Mail schatzkammer@trier.de

Stadtmuseum Simeonstift

Sommerheckmeck

und Zukunftsdiplom

Gleich zwei Angebote macht das Stadtmuseum Simeonstift in den aktuellen Sommerferien. Im Rahmen des Sommerheckmecks wird der zweitägige Designworkshop „Wer spielt mit im Modezirkus?“ angeboten. Am Samstag, 6. Juli, von 10 bis 15 Uhr und am Sonntag, 7. Juli, von 10 bis 13 Uhr findet die Führung mit Designworkshop und Abschluss-Show statt. Die Kinder und Jugendlichen können sich eine Rolle aussuchen und ihr eigenes Outfit gestalten. In einer Abschluss-Show tritt dann der Modezirkus vor das Publikum.

Nicht mehr ganz neu, aber zu gut für die Tonne: Alten Klamotten wird neues Leben eingehaucht. Im Rahmen des Zukunftsdiploms der Lokalen Agenda 21 bietet das Stadtmuseum den Workshop „Aus alt mach neu“ für Kinder ab sechs Jahren an. Am Samstag, 6. Juli und Samstag, 3. August, jeweils von 10 bis 13 Uhr haben Kinder die Möglichkeit, aus mitgebrachten alten Kleidungsstücken etwas Neues zu machen.

Beide Workshops kosten jeweils 9 Euro. Anmeldung erforderlich unter Telefon 0651/718-1452 oder per E-Mail an museums­paedagogik@trier.de

Museum am Dom Trier

Bildhauer-Workshop

Einmal selbst Bildhauer sein. Das können Kinder zwischen 8 und 12 Jahren für zwei Tage im Museum am Dom ausprobieren. Unter fachkundiger Anleitung nähern sie sich zunächst zeichnerisch den Objekten, bevor sie sich mit Arbeiten in Ton und Stein ausprobieren können. Dabei lernen sie spielerisch, wie sie sich am besten einer Form annähern, und welche Möglichkeiten die verschiedenen Materialien und Methoden bieten. Das zweitägige Programm findet am Montag, 15. Juli, und Dienstag, 16. Juli, jeweils von 10 Uhr bis 15 Uhr statt. Kosten inklusive Material: 20 Euro. Anmeldung per E-Mail an museumspaedagogik@bistum-trier.de oder unter Telefon 0651/7105-255.