1. Meinung

Die Gemeinden werden allein gelassen

Regionalentwicklung : Die Gemeinden werden allein gelassen

Frühkindliche Bildung ist wichtig. Und die Bundesrepublik war in diesem Bereich lange Zeit ein Entwicklungsland.

Es muss also etwas getan werden. Und zwar schnell. Das steht außer Frage.

Jetzt sollen aber plötzlich die Gemeinden das aufholen, was Bund und Länder verschlafen haben. Da müssen Tagesstätten ausgebaut, Erzieher eingestellt und geschult werden. Dafür bleiben die Träger dann im schlimmsten Fall auf 90 Prozent der Kosten sitzen – wie im Fall Daleiden. Das geht so nicht.

Wer eine umfassende Umstrukturierung des Bildungsangebotes fordert, muss etwas mehr beisteuern. Es ist so viel Steuergeld da wie nie zuvor. Das Land und vor allem der Bund wären also zumindest in der Pflicht, den Großteil von dem zu finanzieren, was sie einfordern. Stattdessen treiben sie ihre klammen Ortsgemeinden in die Schulden.

c.altmayer@volksfreund.de