1. Meinung

Glaube im Alltag

Glaube im Alltag : Ich bin wertvoll, weil Gott mich liebt

Ich bin schon wertvoll, einfach weil ich von IHM geliebt bin!Als Jesus von Johannes im Jordan getauft wurde, hörte er eine Stimme im Himmel, die sprach: “Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe“ (Mt.3,17).Unsere Lebensformel lautet: Tun-Haben-Sein.

 Die meisten Menschen leben nach diesem Prinzip: Tun-Haben-Sein. Sie tun etwas, also sie arbeiten, erreichen oder verdienen etwas. Daraufhin haben Sie etwas: Geld, einen Doktortitel, Erfolg, wohlgeratene Kinder, ein Haus. Dann erst sind sie etwas: Ihren Wert messen sie an ihren Errungenschaften. Aber was ist, wenn das Haus abbrennt, der Erfolg ausbleibt oder der Körper krank wird. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich glücklicher bin, wenn ich es umdrehe: Sein – Haben – Tun. Es kommt nicht darauf an, was ich leiste, auch wenn uns dies unsere Gesellschaft immer wieder vorgaukelt.
Jetzt weiß ich, dass die Worte, die zu Jesus während seiner Taufe gesprochen wurden, auch an mich und an alle aus der Familie Gottes gerichtet sind. Meine Neigung zu Selbstablehnung und Selbstabwertung macht es mir schwer, die Wahrheit dieser Worte zu vernehmen und sie in mein Herz dringen zu lassen. Aber sobald ich sie ganz erfasst habe, bin ich vom Zwang befreit, mich der Welt beweisen zu müssen. Also keine Postings mehr auf Facebook und Instagram, die mich in einem glorifizierten Licht erscheinen lassen. Dann kann ich in ihr Leben, ohne zu ihr zu gehören.
Die große geistliche Aufgabe, die sich uns stellt, besteht darin, so uneingeschränkt darauf zu vertrauen, Gott zu gehören, dass ich in der Welt frei sein kann. Frei, um zu sprechen, auch wenn meine Worte nicht gehört werden. Frei, um zu handeln, auch wenn mein Tun kritisiert, belächelt oder als nutzlos gesehen wird. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Welt wahrhaft lieben können, wenn wir darauf vertrauen, weit über die Grenzen geliebt zu sein.