1. Meinung

Religion: „Gott liebt diese Welt

Religion : „Gott liebt diese Welt

Gott liebt diese Welt, und wir sind sein Eigen. Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen.Jetzt gerade kommt es darauf an, dass jede und jeder im eigenen Lebensbereich alles unternimmt, um Schaden von sich und seinen Mitmenschen abzuwenden.

Damit dieses gelingen kann, heißt es vor allen Dingen mit Rücksichtnahme und Nächstenliebe zu handeln, immer auch den eigenen Blickwinkel nach allen Seiten zu öffnen und bereit zu sein im christlichen Sinne Entscheidungen zu treffen. Manche werden unangenehm sein und uns viel abverlangen, aber wir haben ein gemeinsames Ziel und daran sollten wir uns orientieren.
„Gott liebt diese Welt, ihre Dunkelheiten, hat er selbst erhellt: im Zenit der Zeiten, kam sein Sohn zur Welt.“
Wenn  der Himmel in seinem schönsten Blau erstrahlt und die Sonne scheint, wir die wärmenden Streicheleinheiten auf unserer Haut fühlen dürfen, dann spüren wir etwas davon ein Teil eines großen Ganzen zu sein- ein Teil von Gottes Schöpfung. Auch in einer Zeit  wie jetzt, die viele eher als eine dunkle Zeit empfinden,  können und dürfen wir auch Zufriedenheit und Glück spüren. Gott schickte uns einst seinen Sohn auf diese Welt, der von sich sagt: “Ich bin das Licht der Welt, wer in mir wandelt, wird niemals in der Finsternis sein“. Vertrauen wir darauf und glauben daran, dass uns nach jeder Dunkelheit in unserem Leben das Licht der Hoffnung neue Wege aufzeigen wird.
„Gott liebt diese Welt. Er rief sie ins Leben. Gott ist´s, der erhält, was er selbst gegeben. Gott gehört die Welt.“

Menschen sind im Moment verzweifelt, viele an den Grenzen ihrer Kräfte angekommen. Die empfundene Machtlosigkeit gegenüber dem „Neuen“  bringt unsere Welt einerseits in
Aufruhr, andererseits zum Stillstand.
Wir alle haben aber die Möglichkeit unseren Teil dazu beizutragen, dass alles einen guten Ausgang nimmt. Wir können nun als Gemeinschaft alle Fähigkeiten und Talente mobilisieren, bündeln und einsetzen in der Hoffnung und Gewissheit, dass wir Gottes Wohlwollen und Unterstützung haben .Er ist mitten unter uns bei der Bewältigung dieser weltweiten Krise, denn Gott liebt diese Welt.