TBB bestreitet letzten Härtetest

TBB bestreitet letzten Härtetest

Eine Woche vor dem ersten Saisonspiel gegen Braunschweig trifft die TBB Trier heute Abend auf Mega Vizura. Die Serben bringen einen Mann mit an die Mosel, dessen Namen sich die Fans merken sollten.

Trier. Letzter Härtetest vor Saisonstart für die TBB Trier: Heute Abend treffen die Jungs von Coach Henrik Rödl auf das serbische Team Mega Vizura (20 Uhr/Arena Trier). Es ist bereits das zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Belgrad innerhalb von zwei Wochen: Im Trainingslager unterlag die TBB Vizura mit 80:90. Das erneute Aufeinandertreffen sei ideal, um wie in der Saison den Hin- und Rückspielmodus zu simulieren, erklärt TBB-Pressesprecher Tom Rüdell. Auch Coach Rödl lobt die Ansetzung: "Das ist gut für uns, da wir testen können, wie es in der Saison laufen soll, wenn wir uns auf die Mannschaften vorbereiten können."
Obwohl Neuzugang Ricky Harris noch immer leichte Probleme nach seiner Handverletzung hat, soll er gegen die Serben einsatzbereit sein. "Auch sonst sind alle Spieler an Bord", berichtet Rüdell. Ein besonderes Augenmerk sollten die Zuschauer in der Arena heute Abend auf Vizuras Center Nikola Jokic werfen. Dem 19-jährigen 2,11-Meter-Hünen wird eine große NBA-Zukunft vorausgesagt. Die Denver Nuggets haben sich bereits die Transferrechte an ihm gesichert. mfr

Vor dem Spiel werden die bestellten Dauerkarten ausgegeben. Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr. die Ausgabe der Karten erfolgt am ebenerdigen Zugang zur Arena vor der ehemaligen TBB-Geschäftsstelle.

Mehr von Volksfreund