| 16:10 Uhr

Leichtathletik
Bestzeiten am Fließband unter Flutlicht (Fotos)

Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier (Startnummer 35) lief in 6:47,54 Minuten beim 17. SWT-Flutlichtmeeting im Moselstadion die viertbeste 2000-Meter-Zeit, die je eine 14-Jährige aus der Region Trier erzielt hat und siegte damit vor Josi Balles (Cochem, Startnummer 34, 7:06,58) und Lisa Lehnert (PST Trier/7:10,77).
Rebecca Bierbrauer vom Verein Silvesterlauf Trier (Startnummer 35) lief in 6:47,54 Minuten beim 17. SWT-Flutlichtmeeting im Moselstadion die viertbeste 2000-Meter-Zeit, die je eine 14-Jährige aus der Region Trier erzielt hat und siegte damit vor Josi Balles (Cochem, Startnummer 34, 7:06,58) und Lisa Lehnert (PST Trier/7:10,77). FOTO: Holger Teusch
Trier. Die 14-jährige Triererin Rebecca Bierbrauer lief beim SWT-Flutlichtmeeting 6:47,54 Minuten über 2000 Meter. 225 Läufer kamen beim größten Stadion-Läuferabend der Region Trier ins Ziel. Von Holger Teusch

Das SWT-Flutlichtmeeting bringt den Leichtathletik-Statistikern wieder Arbeit. Bei besten Bedingungen wurden am Freitagabend im Trierer Moselstadion wieder reihenweise Jahresbestleistungen aufgestellt, die nicht nur auf Landes-, sondern auch auf nationaler Ebene relevant.

Das Flutlicht war gerade aufgeflammt, da brachte Rebecca Bierbrauer die rote Tartanbahn zum Brennen. Zunächst mit den ebenfalls 14-jährigen Elisa Lehnert vom Post-Sportverein Trier (PST) und Josi Balles (Cochem) im Schlepptau spulte die Nachwuchsläuferin des Ausrichtervereins Silvesterlauf Trier unwiderstehliche fünfmal 400 Meter ab, um nach 2000 Metern staunend auf die Zeit zu schauen: 6:47,54 Minuten. Schneller waren in diesem Alter aus der Region Trier bisher nur W14-Rheinlandrekordlerin Anna Schubert (LG Vulkaneifel/6:30,62/1994), die spätere deutsche Jugendvizemeisterin Julia Dobmeier (TV Hermeskeil/6:45,99/2005) und die Köln-Marathon-Dritte (2015) Anja Lamberty (LG Vulkaneifel/6:46,34/2001).

Die letzte 14-Jährige von der Mosel, die unter der Sieben-Minuten-Marke blieb, war 2007 Laura Schmitt (6:55,70). Die Mülheimerin, die mittlerweile für Gesa Krauses Ex-Verein LG Eintracht Frankfurt startet, siegte elf Jahre später dank gleichmäßiger Renneinteilung in persönlicher Bestzeit von 18:21,54 Minuten vor der vielfachen luxemburgischen Meisterin Pascale Schmoetten (18:31,55) und Katrin Friedrich (PST/18:49,53) über 5000 Meter. Während der Vorjahreszweite Yannick Pütz (LG Rhein-Wied) über diese Distanz in 15:43,71 Minuten einen Start-Ziel-Sieg vor dem bereits 35-jährigen Oliver Ewen (PST/16:09,87) feierte, machte es Martin Müller über 10 000 Meter spannend. Der 27-Jährige von der LG Meulenwald Föhren zeigte keinerlei Respekt vor dem deutschen Hochschulmeister Felix Thum und sorgte lange Zeit fürs Tempo. Der Hesse kochte Müller auf dem letzten Renndrittel mit einer Tempoverschärfung ab und blieb dank höllisch schneller letzten 1000 Meter noch unter 32 Minuten (31:54,74). Der gleichmäßig und mit viel Kopf laufende Tim Dülfer (PST/32:22,23) schob sich noch auf den zweiten Platz. Müller sonnte sich im Flutlicht trotzdem mit seiner neuen persönlichen Bestzeit von 32:30,48 Minuten.

17. SWT-Flutlichtmeeting im Trierer Moselstadion FOTO:

Ergebnisse:

Frauen, 5000 m: 1. Laura Schmitt (Mülheim/Eintracht Frankfurt) 18:21,54 Minuten, 2. Pascale Schmoetten (Luxemburg/W50) 18:31,55, 3. Katrin Friedrich (PST/W30) 18:49,53, 6. Moni Vieh (PST/W45) 19:42,06, 7. Julia Moll (BW/W40) 19:46,09, 8. Annika Gäb (PST/W35) 19:47,80, 10. Judith Pink (PST/U20) 20:13,30, 11. Miriam Trossen (BW/U20) 20:46,98, 12. Malvine Blaesser (Team GetFit) 20:58,30, 13. Silvia Morgen (SL) 21:06,33, 14. Maëlynn Dussaucy (Frankreich) 21:10,87, 15. Anna Thielen (TV Bitburg/U20) 21.12,09. 10 000 m: 1. Saskia Daguenet (Luxemburg) 37:22,15, 2. Vera Martens (TV Waldstraße Wiesbaden/W45) 40:31,84, 3. Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld/W65) 51:55,45.

Männer, 5000 m: 1. Yannick Pütz (LG Rhein-Wied) 15:43,71 Minuten, 2. Oliver Ewen (PST/M35) 16:09,87, 3. Jakob Hering (PST/U20) 16:30,86, 4. Lucas Meyer (Konz/1. FC Kaiserslautern) 16:36,17, 5. Andreas Koster (PST) 16:45,90, 6. Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach) 16:49,46, 7. Tim Winkelmann (SL) 16:50,69, 8. Abdi Niman Abiib (PST/U18) 16:52,95, 9. Dominik von Wirth (TGK) 16:55,32, 10. Jonas Horn (SL/U20) 17:00,03, 11. Damian Gindorf (LT Schweich) 17:18,15, 12. Jerome Vandenbussche (TGK/M35) 17:23,08, 13. Abraham Wirtz (PST/U20) 17:33,12, 14. Jonas Weinig (Ausdauerteam Morbach) 17:54,61. M45: Michael Düro (PST) 18:39,83. M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 18:24,62. M60: Gerald Reimer (Saarbrücken) 18:48,20. 10 000 m: 1. Felix Thum (Eschenburg/M30) 31:54,74, 2. Tim Dülfer (PST) 32:22,23, 3. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 32:30,48, 4. Martin Siebenborn (BW) 33:14,52, 5. Dominik Werhan (PST) 34:10,53, 6. Jens Bäss (Wiesbaden/M40) 34:35,30, 7. Markus Riefer (Hanau/M50) 34:56,17, 8. Christian Stoll (Wiesbaden/M55) 35:27,59, 9. Patrick Heim (BW/M45) 35:32,83. M75: Gunther Berger (LG Pronsfeld-Lünebach) 55:47,20.

Mädchen 800 m, U9: 1. Greta Wagner (SSV Trier) 3:11,96 Minuten, 2. Elisabeth Schwind (PST) 3:13,03, 3. Emie Vandenbussche (TGK) 3:18,03. W9: 1. Helena Gouverneur (BW) 3:04,64, 2. Lotte Schmitt (SV Sirzenich) 3:07,93, 3. Julie Vandenbussche (TGK) 3:10,54. W10: 1. Lene Schmidt (Birkenfeld) 2:50,02, 2. Regina-Emma Schmidt (BW) 2:54,64, 3. Friedericke Mattern (PST) 2:55,64. W11: 1. Mara Schmitz (BW) 2:45,03, 2. Hannah Schwind (PST) 2:45,06, 3. Greta Sonnenberg 2:51,05. 2000 m, U14: 1. Lena Rotta (LG Maifeld-Pellenz) 7:40,66, 2. Maren Spang (TuS Fortuna Saarburg) 7:42,14, 3. Mia Zerwas (Ahrweiler) 8:13,65. U16: 1. Rebecca Bierbrauer (SL) 6:47,54, 2. Josi Balles (Cochem) 7:06,58, 3. Elisa Lehnert (PST) 7:10,77.

Jungen 800 m, U9: 1. Phileas Hein 3:02,69 Minuten, 2. Fynn Wagner (Rückenwind Trier-Boliwien) 3:09,22, 3. Julian Hertel (PST) 3:10,06. M9: 1. Fabian Drexler (PST) 2:52,59, 2. Cedric Götz (BW) 2:54,49, 3. Jonas Teusch (SL) 2:55,08. M10: 1. Felix Müller (LLG Hunsrück) 2:42,87, 2. Laurenz Feltes (PST) 2:55,21, 3. Cian Düro (PST) 2:55,95. M11: 1. Kilian Jüris (Ahrweiler) 2:44,48, 2. Lukas Hertel (PST) 2:49,30, 3. Mathis Mohr (Cochem) 2:52,23. 2000 m, U14: 1. Lennart Mohr (Cochem) 6:58,57, 2. Philipp Adam (TGK) 7:09,29, 3. Tim Gierenz (Athletic-Team Wittlich) 7:25,79. U16: 1. Raphael Jüris (Ahrweiler) 6:17,06, 2. Benjamin Dern (Birkenfeld) 6:17,42, 3. Simon Quint (BW) 6:18,02.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, PST = Post-Sportverein Trier, SL = Silvesterlauf Trier, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse