Fährturmlauf in Schweich mit Teilnehmerrekord und fast Streckenrekord

Laufen : Teilnehmer- und fast Streckenrekord beim Schweicher Fährturmlauf (Fotos)

Chiara Bermes und Alexander Bock siegten im Zehn-Kilometer-Hauptlauf des achten Fährturmlaufs in Schweich. Mit 1397 Läufern im Ziel gab es einen Teilnehmerrekord.

Dirk Engel muss zweimal hinschauen, als er den Zettel mit den Teilnehmerzahlen in die Hand gedrückt bekommt: 1397 Läufer im Ziel beim achten Fährturmlauf des Lauftreffs Schweich (LTS) am vergangenen Samstag - 190 mehr als beim der bisherigen Bestmarke vor zwei Jahren. „Das ist sensationell“, freut sich der LTS-Vorsitzende Engel. Und damit hat er recht. Vor gut einem Jahrzehnt kamen zum Trierer Stadtlauf gerade mal 350 Sportler mehr. Der Fährturmlauf dürfte damit zu den zehn größten Laufveranstaltungen im Leichtathletik-Verband Rheinland zählen. In der Region Trier ist er längst der Frühjahrsklassiker schlechthin. Mit dem Schweicher Lauf, der auch Auftakt zum Bitburger 0,0% Läufercup ist, beginnt die Straßenlaufsaison.

Dass der Teilnehmerrekord wackelt war klar. Aber als Triathlon-Vizeweltmeister Steffen Justus vom LC Rehlingen vor dem Start des Hauptlaufs über zehn Kilometer erklärt, dass er mit seinem Vereinskameraden Alexander Bock eine Zeit von 31:30 Minuten anpeilt, scheint der Streckenrekord des U23-EM-Sechste Tobias Blum aus dem vergangenen Jahr (30:52) ungefährdet. Blum, der am Folgetag für seinen Sponsor in Köln ein Rennen bestreiten muss, steht als Zuschauer am Streckenrand und muss mit ansehen, wie seine Rehlinger Vereinskameraden seine Bestzeit attackieren.

Die Rekordzahl von 1380 Läufern kam beim achten Schweicher Fährturmlauf ins Ziel. Foto: Holger Teusch

„Der erste Kilometer war mit 3:08 Minuten noch ganz in Ordnung“, erzählt Justus später. Aber dann wird das Führungsduo immer schneller. Kurz vor dem Wendepunkt auf dem Moselleinpfad vor Trier-Quint löst sich Bock von Justus. „Ich habe beobachtet, dass Alex auf Streckenrekord ist“, sagt der Olympiateilnehmer von London. Auch der Führende merkt, dass die Zeit in Reichweite kommt. „Auf dem Rückweg hatten wir Rückenwind. Bis ein Kilometer vor dem Ziel war ich auf Rekordkurs“, erzählt Alexander Bock. Aber der Schlussabschnitt ist schwer. Auf der Zielgeraden spurtet der ehemalige Läufer des PST Trier (bis 2017), verfehlt in 30:58 Minuten den Rekord um sechs Sekunden, ist aber zufrieden: „Das war meine zweite Zeit unter 31 Minuten.“ Und sein dritte Fährturmlaufsieg nach 2015 und 2016. Das hat bisher noch niemand geschafft. Im Kampf um den letzten Podestplatz setzt sich Andreas Theobald (PST Trier) in 33:11 Minuten gegen Rheinlandmeister Martin Müller (LG Meulenwald Föhren/33:20) durch.

Bei den Frauen gibt es das, was Dirk Engel „eine absolute Überraschung“ nennt. Die meisten Wetten lauten auf Viola Pulvermacher. Doch bei der frischgebackenen Rheinlandmeisterin aus Kötterichen im Vulkaneifelkreis, die eine Woche zuvor noch 36:56 Minuten gelaufen ist, läuft es nicht rund. „Ich habe schon nach einem Kilometer gemerkt, dass das nicht mein Tag ist“, erzählt sie später. Zwar liegt sie in Führung, doch dann zieht Chiara Bermes (PST) vorbei. „Ich dachte erst, Viola macht nur locker“, erzählt die 25-Jährige. Aber dann merkt die Mittelstrecklerin, dass sie diesmal auf der langen Strecke vor der Läuferin der LG Laacher See sein kann. Bermes erkämpft sich in 38:00 Minuten sogar einen neue persönliche Bestzeit. Den dritten und vierten Platz machen Marina Wierz in 38:10 Minuten und Isabel Schönhofen in 39:15 Minuten zwei LTS-Läuferinnen unter sich aus.

Jede Menge Kinderhände musste Volksfreund-Maskottchen Lucky mit seinen riesigen Pfoten beim Schweicher Fährturmlauf abklatschen. Foto: Holger Teusch

514 Läufer erreichen über zehn Kilometer, 259 über fünf Kilometer das Ziel. Knapp die Hälfte der Teilnehmer ist demnach aber in den Volksfreund-Lucky-Kinderläufen ohne Zeitmessung von 200 Meter bis zwei Kilometer dabei. Lesemaskottchen Lucky muss mit seinen Pfoten jede Menge Kinderhänge abklatschen.

Ergebnisse:

Die Rekordzahl von 1380 Läufern kam beim achten Schweicher Fährturmlauf ins Ziel. Foto: Holger Teusch

Frauen, 5 km: 1. Elisa Lehnert (PST/U18) 20:42 Minuten, 2. Simone Cillien (LTS) 20:57, 3. Marina Terres (TuS Mosella Schweich/W14) 22:00. U12: Johanna Dörfler (TuS Kenn) 30:29. U14: Paula Müller 25:17. U20: Lea Lobüscher (TuS Mosella Schweich) 26:48. 10 km: 1. Chiara Bermes (PST) 38:00, 2. Viola Pulvermacher (Kötterichen/LG Laacher See/W30) 38:23, 3. Marina Wierz (LTS) 39:10, 4. Isabel Schönhofen (LTS) 39:15, 5. Katrin Friedrich (PST) 40:07, 6. Mona Reuter (PST) 41:15, 7. Tania Harpes (Luxemburg/W40) 42:55, 8. Monika Vieh (PST/W45) 43:13, 9. Maëlynn Dussaucy (LTS) 43:17, 10. Dorothee Teusch (Silvesterlauf Trier) 43:38, 11. Viola Rech (Die Eifelläufer) 43:44, 12. Silvia Morgen (Silvesterlauf Trier) 44:04, 13. Sara Schumacher (Trier) 44:25, 14. Bettina Weber (TV Hermeskeil) 44:36. U18: Lena Klein (SC Bleialf) 50:42. U20: Lisa Baustert (LG Pronsfeld-Lünebach) 45:33. W35: Diana Busalt-Höpfner (TG Konz) 45:59. W50: Gisela Thome (Spiridon Hochwald) 46:34. W55: Doris Weber (TV Hermeskeil) 45:50. W60: Kathryn Thomas (USA) 49:40. W65: Marlies Kiemen (DJK Irrel) 1:08:24.

Marina Wierz (vorn) und Isabel Schönhofen vom Lauftreff Schweich belegten bei ihrem Heimrennen die Plätze drei und vier. Foto: Holger Teusch

Männer, 5 km: 1. Andreas Koster 17:09 Minuten, 2. Abdi Nimaan (U20) 17:13, 3. Abraham Wirtz (U20) 17:22 (alle PST). U12: Tun Hemmen (Luxemburg) 23:23. U14: Benjamin Wacht (TuS Fortuna Saarburg) 22:07. U16: Hendrik Köhler (SG Bruchweiler) 20:29. U18: Lars Ludes (FSG Trier) 22:15. 10 km: 1. Alexander Bock (LC Rehlingen) 30:58, 2. Steffen Justus (LC Rehlingen/M35) 31:40, 3. Andreas Theobald (PST) 33:11, 4. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 33:20, 5. Markus Wolff (LTS) 33:49, 6. Daniel Hilgers (Belgien/M30) 33:55, 7. Thomas Weber (M40) 34:27, 8. Florian Lauck 34:55 (beide LSG Saarbrücken-Sulzbachtal), 9. Torsten Jacob (SV Saar 05 Saarbrücken) 35:19, 10. Dominik von Wirth (TG Konz) 35:23, 12. Kai Merten (Trier) 36:21, 13. Matthias Müller (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) 36:27, 14. Thomas Koch (LG Bernkastel-Wittlich) 36:44, 15. Thomas Ernsdorf (LTS) 36:55, 16. Marc Raßkopf (Citysport Trier) 37:05, 17. Johannes Scherer (Mittelmosel Triathlon-Team) 37:13, 18. Jens Schmidt (LTS) 37:13. U18: Jascha Metz (Radio Ivan) 43:44. U20: Finn Rohring (Sport-LK Schweich) 51:58. M55: Thomas Kirschey (RW Koblenz) 37:45. M60: Gilbert Schiltz (Luxemburg) 40:59. M65: Justin Gloden (Luxemburg) 41:03. M70: Aloyse Kisch (Luxemburg) 46:15. M75: Dieter Burmeister (LG Pronsfeld-Lünebach) 52:09. M80: Edgar Köhn 1:09:36.

Abkürzungen: LTS = Lauftreff Schweich, PST = Post-Sportverein Trier

alle Ergebnisse

Mehr von Volksfreund