1. Blaulicht

Geschwindigkeitskontrolle auf der L145 zwischen Kenn und Schweich: Polizei vollstreckt Haftbefehle​

Blaulicht : Geschwindigkeitskontrolle auf der L145 zwischen Kenn und Schweich: Polizei vollstreckt Haftbefehle

Viele Autofahrer fahren zu schnell, musste die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der L145 zwischen Kenn und Schweich feststellen. Wieso zweien von ihnen das Schnellfahren zum Verhängnis wurde und worum die Polizei Autofahrer bittet.

Auf der L145 zwischen Schweich und Kenn liegt eine lange, gerade Strecke. Links und rechts von ihr gehen Wirtschaftswege ab, von denen aus sich Autofahrer in den fließenden Verkehr einordnen müssen. Am Ende der Straße liegt die Einmündung zum Ortseingang nach Kenn.

Wie die Polizei mitteilt, ist dieser Bereich besonders unfallgefährdet. Um Unfälle zu vermeiden gilt dort Tempo 70. Doch das Tempolimit hilft nur, wenn sich die Autofahrer daran halten. Dass dies nicht so ist, stellte die Bereitschaftspolizei Wittlich am vergangenen Dienstag, 17. Mai, fest.

Polizei vollstreckt zwei Haftbefehle

Insgesamt 31 Autofahrer waren zu schnell auf der L145 unterwegs: 15 von ihnen mussten nur verwarnt werden und mussten Verwarngeld bezahlen. Auf die übrigen 16 kommt aber nun eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten zu. Doch das war noch nicht alles.

So stellten die Polizisten bei zwei Fahrzeuginsassen fest, dass Haftbefehle gegen diese vorlagen. Die beiden konnten ihre Haftstrafe nur dadurch abwenden, indem sie eine Abwendungszahlung in Höhe von jeweils 3600 Euro tätigten.

Die Polizei hat eine Bitte an die Autofahrer

Im Zuge der zahlreichen Verstöße gegen das Tempolimit bittet die Polizei Verkehrsteilnehmer, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Damit könnten Gefahren vermieden werden, für sich selbst und für andere Verkehrsteilnehmer, so die Polizei abschließend.