Spender zahlt nach Sachbeschädigung für Spielgeräte in Konz

Großzügige Hilfe : Spender übernimmt Kosten für Reparatur von zerstörten Spielgeräten in Konz

Nachdem Unbekannte Spielgeräte am Moselufer zerstört und zum Teil verbrannt haben, sind sie wieder repariert. Anders als erwartet, bleiben die Kosten nicht an der Allgemeinheit hängen.

Die Spielgeräte am  Moselufer in Karthaus, die unbekannte Randalierer zwischen dem 13. und 16. September beschädigt hatten, sind wieder repariert.  Der Bauhof der Stadt Konz hat den Schaden behoben. Michael Naunheim, Pressesprecher der Stadt Konz, sagt: „Eigentlich müssten die Täter für den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 800 Euro aufkommen.“ Dazu müssten sie gefasst werden. Das sei leider nicht immer der Fall, führt Naunheim weiter aus. Dann bleibe die Stadt Konz auf den Kosten sitzen. Davon ging die Verwaltung auch im aktuellen Fall aus, denn die Polizei konnte die Täter noch nicht dingfest machen. Es würden immer noch Zeugen gesucht, heißt es auf Anfrage bei der Polizeiwache in Konz.

Doch es kam anders: Diesmal muss entstehen der Allgemeinheit keine Kosten. Lothar Schmitt, Leiter der Konzer DEVK-Geschäftsstelle, hat laut eigener Aussage durch einen Artikel auf volksfreund.de von der Sachbeschädigung erfahren und spontan Stadtbürgermeister Joachim Weber angeboten, die Reparaturkosten zu übernehmen. „Diese sinnlose Zerstörungswut ärgert mich“, sagt er. Einzelne vergeudeten so sinnlos Geld. Die 800 Euro übergab Schmitt dem Bürgermeister persönlich auf dem Spielplatz. Die erneute Spende sei erst gültig, wenn die Gremien der Stadt Konz sie genehmigt haben, erklärt die Verwaltung in einer Pressemitteilung. Bürgermeister Weber sagt: „So eine Initiativspende erleben wir auch nicht häufig. Für diese Unterstützung möchte ich mich im Namen der Stadt Konz sehr herzlich bedanken.“

Schmitt spendet seit mehr als 15 Jahren im Namen der DEVK jedes Jahr für unterschiedliche Zwecke – zum Beispiel an Kindergärten in der Verbandsgemeinde Konz, an die Kinderkrebsstation im Trierer Mutterhaus oder die Konzer-Doktor-Bürgerstiftung. Die Stadt Konz unterhält 26 Spielplätze. Da komme es leider kommt es immer wieder zu Beschädigungen. Dadurch entstehen laut Weber nicht nur hohe Reparaturkosten, sondern es bringt auch die spielenden Kinder in Gefahr. Deshalb behebe der Bauhof die Schäden immer möglichst schnell.