Open-Air-Konzerte Nun doch! Bühne frei für Campino, Helge & Co.

Trier · Gute Nachrichten für Konzertfans: Helge Schneider, Olli Schulz und Campino werden nun doch in Trier auftreten. Die zunächst abgesagte Konzertreihe Porta3 wurde kurzerhand ins Amphitheater oder auf den Vorplatz der Arena verlegt. Alle Infos.

 Campino, Sänger der Band Die Toten Hosen, steht im August auf der Sommerbühne vor der Arena Trier, Helge Schneider präsentiert sein Programm bereits näch- ste Woche im Amphitheater.

Campino, Sänger der Band Die Toten Hosen, steht im August auf der Sommerbühne vor der Arena Trier, Helge Schneider präsentiert sein Programm bereits näch- ste Woche im Amphitheater.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Es geht also doch! Nach dem Aufschrei von Künstlern und Konzertfans wegen der abgesagten Reihe Porta3 haben die Stadt Trier, die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) und Veranstalter Popp Concerts alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Open-Air-Konzerte noch möglich zu machen. Jeweils 500 Leute haben seit Monaten Tickets für die zum Teil ausverkauften Shows von Helge Schneider, Campino, Olli Schulz und Versengold auf dem Vorplatz der Porta Nigra. Weil dann die Corona-Verordnung des Landes nur jeweils 250 Besucher erlaubte, wurden sie kurzfristig abgesagt (der TV berichtete).

Nun kommt die Rolle rückwärts: Die Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom Donnerstag, 10. Juni, machen ab dem 18. Juni Veranstaltungen mit einer Besucherzahl von 500 Personen möglich, wie die Stadt gestern verkündete. Aufgrund dieser Novelle sei es den Veranstaltern des Porta3-Festivals, der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) und Popp Concerts, möglich geworden, mit den Künstlern neue Termine zu vereinbaren. Ursprünglich sollte am 16. Juni Campino von den Toten Hosen, am 17. Juni  Singer-Songwriter und Moderator Olli Schulz, am 18. Juni die Folk-Rockband Versengold und am 19. Juni Musiker Helge Schneider auftreten.

Die Show „Helge & The Snyders“ läuft nun am 19. Juni – allerdings nicht vor der Porta, sondern im Amphitheater. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltung. Da am Amphitheater keine Parkmöglichkeiten bestehen, werden die Besucher gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Das Konzertticket gilt als Fahrschein im VRT-Netz, es werden – aufgrund der kurzfristigen Verlegung – keine Sonderbusse zum Einsatz kommen.

 Zum Zeitpunkt der Verlegung war die Show von „Helge & The Snyders“ bereits ausverkauft, durch die Verlegung werden voraussichtlich keine Tickets in den Verkauf gehen, schätzen die Veranstalter.

 Auch für Campino, Olli Schulz und Versengold stehen die Ersatztermine fest: Campino gastiert am 10. August beim Arena Open Air Sommer auf dem Vorplatz der Arena Trier, Olli Schulz am 19. August. Auch hier waren beide Veranstaltungen zum Zeitpunkt der Verlegung ausverkauft. Vorerst sind keine Tickets für die Shows verfügbar.

 Versengold tritt am 13. August auf dem Vorplatz der Arena auf. Tickets für den neuen Termin sollen in Kürze erhältlich sein.

Die Absage der Porta3-Konzertreihe hatte vergangene Woche für massive Kritik gesorgt. Olli Schulz hatte in einem Podcast Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Schuldige ausgemacht und sie für die Corona-Vorschriften kritisiert: „Es ist wirklich das Hinterletzte.“

Und sein Kollege Helge Schneider wetterte in einem kurzen Musikvideo auf Facebook: „Ich fühle mich persönlich angegriffen und werde Rheinland-Pfalz nie mehr betreten.“ Die Fans sind froh, dass er das nicht wahr macht.

  Für die verlegten Shows behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit. Die Tickets können aber auch bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie gekauft wurden, bis einschließlich 12. Juli 2021 gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.