Saisonstart der Dolphins: Heimspiel gegen Zwickau

Rollstuhlbasketball : Rollstuhlbasketball: Der rote Delfin greift an!

Es rollt wieder rund: Mit verändertem Team und neuem Logo starten die Doneck Dolphins Trier in die neue Spielzeit in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga.

Die Playoffs sollen drin sein, findet Spielertrainer Dirk Passiwan. Das heißt: Mindestens auf Platz sechs müssten die Dolphins am Ende der Hauptrunde liegen. Das war in den vergangenen Jahren kein Problem, da schafften es die Trierer jeweils ins Halbfinale – aber in dieser Saison ist die Fluktuation etwas größer: Mariska Beijer (Hannover), Matthias Heimbach (Augsburg) und Jack Davey (Exeter) haben die Delfine verlassen, Diana Dadzite wird zudem wegen der Para-Leichtathletik-WM im November einige Wochen fehlen. Dafür sind Nationalspielerin Nathalie Ebertz, Patrick Dorner, Marc Reitenbach und Lukas Jung neu im Bundesliga-Kader. Zudem kehrte Valeska Finger zurück. Am Samstag steht im ersten Saisonspiel gleich eine Standortbestimmung an (18 Uhr, Uni-Halle), wenn die Dolphins auf die BSC Rollers Zwickau treffen. Die Sachsen haben mit Rostislav Pohlmann (Karriereende) einen Leistungsträger verloren, ansonsten hat sich der Kader aber kaum verändert. Vor einer Woche kassierten die Dolphins eine deutliche 48:96-Testspielniederlage gegen das Spitzenteam Lahn-Dill – die Trierer konnten nur bis Mitte des zweiten Viertels mithalten. Passiwan rechnet damit, dass die Saison nicht ganz einfach wird.

Er steht aber voll hinter der neuen Philosophie: junge, talentierte Spieler nach Trier zu holen, die sich dann weiterentwickeln können. „Das ist der richtige Weg“, sagt er. Zudem sei der Kern der Mannschaft zusammengeblieben. „In der Startaufstellung haben wir nur eine Veränderung. Diese Routine wird auch den jungen Spielern helfen, sich ins Team, in das Tempo und die Spielweise der Bundesliga leichter einzufinden. Mit Diana, Correy, Ryan und mir sind die Hauptakteure in Trier geblieben und mit den jungen Spielern haben wir Wechselmöglichkeiten und eine Bank, die wir in den letzten Jahren nicht hatten“, sagt Passiwan.

Diana Dadzite bleibt Kapitänin. „Ich freue mich, dass es wieder losgeht. Auch wenn das noch mehr körperliche Arbeit für mich bedeutet, aber Basketball macht mir so viel Spaß. Das will ich wieder allen zeigen. Jetzt gleich beim ersten Spiel zählt es, die Jungen zu unterstützen und die Punkte in Trier zu halten“, sagte sie. Neu ist auch das Logo der Dolphins – der rote Delfin schaut nun ein bisschen grimmiger, neu im Logo ist die Porta Nigra.

Der Kader der Doneck Dolphins in der Saison 2019/20: (von links) Valeska Finger, Dirk Passiwan (Spielertrainer), Lukas Jung, Vera Metzen (Betreuerin), Patrick Dorner, Miri Maile, Ryan Wright, Nathalie Ebertz, Marc Reitenbach, Correy Rossi, Frank Doesken, Taro Hazeyama (Physio), Diana Dadzite. Foto: TV/Andreas Feichtner
Dolphins, neues Logo. Foto: Dolphins Trier/Dolphins

Livestream: sportdeutschland.tv

Mehr von Volksfreund