1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

44. Mosel-Crosslauf-Serie endet in Wintrich mit Teilnehmerrekord

Crosslauf : Mosel-Crosslauf-Serie endet mit Teilnehmerrekord (Bilder)

Noch nie in 44 Jahren nahmen im Schnitt so viele Läufer an der ältesten rheinland-pfälzischen Querfeldeinlaufserie teil. Sabine Rech und Tim Dülfer sicherten sich beim Finalrennen in Wintrich die Langstreckensiege.

Von wegen die Ausrichtung des Finallaufs einer Crosslaufserie bringt für den Veranstalter nur Mehrarbeit, aber weniger Teilnehmer, weil manche Läufer weil ohne Chance mehr auf einen Altersklassensieg gar nicht erst antreten. Bei der 44. Mosel-Crosslauf-Serie war es umgekehrt. Fast 300 Namen (exakt 295) stehen in den Ergebnislisten der Rennen des SV Wintrich am vergangenen Samstag. Damit übertrifft die älteste rheinland-pfälzische Laufserie 2019/20 in der Summe von vier Veranstaltungen erstmals die 1000-Teilnehmer-Marke (1096) und setzt mit im Schnitt 274 Teilnehmern einen Rekord. Die Serie 1997/98 (Durchschnittsteilnehmerzahl 323 Sportler im Ziel) bleibt wegen eines Sondereffekts außen vor. Damals sorgte die ins Finale integrierte Bezirksmeisterschaften zu einer Teilnehmerverdoppelung im Abschlussrennen.

Bei der 44. Mosel-Serie standen bis zum Schluss in zwei Drittel der Wertungsklassen die Serien-Sieger noch nicht fest. Auf der Frauen-Langstrecke verzichtete Lotta Schlund vom Post-Sportverein Trier (PST) auf einen Start und damit die Titelverteidigung. Dafür machte Sabine Rech aus Neuerkirch im Hunsrück über 7,4 Kilometer am Wintricher Moselufer alles klar. Die Studiendirektorin an der Berufsschule Bernkastel-Kues siegte in 34:18 Minuten vor der Triererin Simone Anell (35:06) und Christina Kappel aus Irmenach (36:07). So lautet auch die Reihenfolge in der Serienwertung.

Bei den Männern hätte Titelverteidiger Yannik Erz gewinnen müssen, um mit Tim Dülfer gleichzuziehen. Doch auf dem schmalen Pfad der ansonsten meist über Wiesen führenden Crosslaufrunde verlor der 24-Jährige vom Ausdauerteam Morbach den Kontakt zu Dülfer. Der ein Jahr ältere Triathlet von Tri Post Trier kam noch vor einer Gruppe zu überrundender Läufer durch den Engpass. Erz musste sich an den langsameren Läufern vorbei kämpfen. „Aber Tim hätte wohl auch so oder so gewonnen“, erkannte Erz Dülfers Überlegenheit neidlos an. Und der schmale Pfad sei auch einer der schönsten Wintricher Streckenabschnitte.

 Triathlet Tim Dülfer von Tri Post Trier machte mit dem ersten Platz über 7,4 Kilometer beim Crosslauf des SV Wintrich am Moselufer den Langstrecken-Gesamtsieg in der 44. Mosel-Crosslauf-Serie perfekt.
Triathlet Tim Dülfer von Tri Post Trier machte mit dem ersten Platz über 7,4 Kilometer beim Crosslauf des SV Wintrich am Moselufer den Langstrecken-Gesamtsieg in der 44. Mosel-Crosslauf-Serie perfekt. Foto: Holger Teusch

Auf der Mittelstrecke belegte die bereits vorzeitig als Serien-Gesamtsiegerin feststehende Konzerin Christina Laubenstein in 14:54 Minuten über 3400 Meter hinter Mona Reuter (14:24) und Julia Moll (14:25, beide PST) den dritten Platz. Bei den Männern konzentrierte sich der ebenfalls vorzeitig feststehende Mittelstrecken-Gesamtsieger Matthias Merk auf die Langdistanz (dritter Platz). Ohne den Saarbrücker siegte U-18-Rheinlandmeister Benjamin Dern (Birkenfeld/11:57).

Den erstmals ausgeschriebenen Wanderpokal für das beste Nachwuchsteam gewann überlegen der SFG Bernkastel-Kues (1559 Punkte). Erst im Endspurt sicherten sich die Acht- bis Fünfzehnjährigen des TuS Bengel (966) und der PSV Wengerohr (895) die übrigen Medaillenplätze knapp vor dem gastgebenden SV Wintrich (893).

Ergebnisse:

Frauen, 3400 Meter: 1. Mona Reuter (PST/W 30) 14:24 Minuten, 2. Julia Moll (PST/W 45) 14:25, 3. Christina Laubenstein (Konz/Saar 05 Saarbrücken/W 20) 14:54. U 18: Ida Kletke (TGK). W 35: Mara Schwager (TVG 54) 17:15. W 40: Manuela Humm (TuS Platten) 18:23. W 50: Vera Kletke (TGK) 18:53. W 55: Karina Kunst-Herges (Moselläufer) 19:34. W 70: Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld) 20:22.

7400 Meter: Sabine Rech (vegan-activity.de/W 50) 34:18, 2. Simone Anell (W 30) 35:06, 3. Christina Kappel (DRK Sozialwerk/W 40) 36:07. W 35: Anika Meyer (TVH) 41:49. W 45: Nadja Hasenstab (RSC Stahlross Wittlich) 39:15. W 55: Marion Haas (LGM) 38:02. W 65: Beatrix Bermes (LGM) 46:20. W 70: Irmgard Mann (PST) 48:48.

Männer, 3400 Meter: 1. Benjamin Dern (LAZ Birkenfeld/U 18) 11:57 Minuten, 2. Dominik von Wirth (TGK/M 30) 12:11, 3. Simon Quint (PST/U 18) 12:22. U 20: Constantin Fuchs (PST) 13:46. M 20: Lucas Meyer (Konz/1. FC Kaiserslautern) 12:50. M 35: Michael Comes (TB) 12:32. M 40: Christoph Willems (SV Krettnach) 14:10. M 45: Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg) 12:37. M 50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 13:59. M 55: Walter Paulus (TVH) 14:20. M 60: Erwin Volz (PW) 14:43. M 65: Josef Maas 16:50. M 70: Jürgen Freymuth (Düren) 21:07. M 80: Dieter Schottes (Wittlich/LWT Koblenz) 20:52.

7400 Meter: 1. Tim Dülfer (Tri Post Trier/M 20) 26:22, 2. Yannik Erz (Ausdauerteam Morbach) 26:57, 3. Matthias Merk (Saarbrücken/M 35) 27:14. M 30: Philipp Hensel (LG Langsur) 30:09. M 40: Manuel Löhnertz (SV Wintrich) 34:58. M 45: Markus Krempchen (Athletic Orscholz) 29:15. M 50: Michael Forster (Equipe velo Oberland) 32:03. M 55: Alwin Nolles (LGM) 29:53. M 60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 32:00. M 65: Klaus Uebel (Idarer TV) 38:22. M 70: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 40:45.

Altersklassensieger Nachwuchs:

Mädchen U 8: Lena Becker (PW). W 8: Maya Rockenbach (LLG Hunsrück). W 9: Emie Vandenbussche (TGK). W 10: Lena Kleifges (PW). W 11: Julie Vandenbussche (TGK). W 12: Hanna Selbach (SFG). W 13: Mara Sophie Schmitz (Wittlicher TV). W 14: Christina Licht (SFG). W 15: Maren Spang (FS).

Jungen U 8: Mick Kähler (Ulmen). M 8: Jakob Greisinger (PW). M 9: Felix Vaudlet (PW). M 10: Noel Radunski. M 11: Jonas Teusch (TB). M 12: Tristan Weber. M 13: Demien Benvenuto (beide SFG). M 14: Benjamin Wacht (FS). M 15: Julius Maximini (PST).

alle Ergebnisse Crosslauf Wintrich

Endstand Mosel-Crosslauf-Serie:

Frauen:

Mittelstrecke, Gesamt und W 20: Christina Laubenstein (Konz/Saar 05 Saarbrücken). U 18: Ida Kletke (TGK). W 30: Mona Reuter (PST). W 35: Susanne Zub. W 40: Manuela Humm (TuS Platten). W 45: Julia Moll (PW/PST). W 50: Astrid Blasius (TVH). W 55: Karina Kunst-Herges (Moselläufer). W 70: Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld).

Langstrecke, Gesamt und W 50: Sabine Rech (vegan-activity.de). W 30: Simone Anell. W 35: Anika Meyer (TVH). W 40: Christina Kappel (DJK-Sozialwerk). W 45: Nadja Hasenstab (RSC Wittlich). W 55: Marion Haas (LGM). W 60: Ute Kleinert (TGK). W 65: Beatrix Bermes (LGM). W 70: Irmgard Mann (TV Bitburg/PST).

Männer:

Mittelstrecke, Gesamt und M 35: Matthias Merk (Saarbrücken). U 18: Simon Quint (Wittlicher TV/PST). U 20: Felix Moll (PW/PST). M 20: Lucas Meyer (Konz/1. FC Kaiserslautern). M 30: Dominik von Wirth (TGK). M 40: Christoph Willems (SV Krettnach). M 45: Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg). M 50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn). M 55: Walter Paulus (TVH). M 60: Erwin Volz (PW). M 65: Josef Maas. M 70: Jürgen Freymuth (IAC Düren). M 80: Dieter Schottes (Wittlich/Meddys LWT Koblenz).

Langstrecke, Gesamt und M 20: Tim Dülfer (Tri Post Trier). M 30: Dominik von Wirth (TGK). M 35: Matthias Merk (Saarbrücken). M 40: Enrico Streit (TB). M 45: Kevin Toups (RSC Wittlich). M 50: Jan Schwab (Idar-Oberstein). M 55: Alwin Nolles (LGM). M 60: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher). M 65: Ludwig Schönhofen (SV Lüxem): M 70: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen).

Nachwuchsklassen:

Mädchen, U 8: Lena Becker (PW). W 8: Mathilda Comes (TB). W 9: Emie Vandenbussche (TGK). W 10: Emily Becker (TB). W 11: Julie Vandenbussche (TGK). W 12: Hanna Selbach (SFG). W 13: Maja Schmitt (SV Wintrich). W 14: Christina Licht (SFG). W 15: Maren Spang (FS).

Jungen, U 8: Mick Kähler (Ulmen). M 8: Jakob Greisinger. M 9: Christian Rehsmann (beide PW). M 10: Noel Radunski. M 11: Jonas Teusch (TB). M 12: Jonah Wacht (FS). M 13: Demien Benvenuto (SFG). M 14: Benjamin Wacht (FS). M 15: Felix Simon (TB).

Nachwuchs-Vereinswertung: 1. SFG 1559 Punkte, 2. TB 966, 3. PW 985, 4. SV Wintrich 893, 5. Jugendhof Wolf 301, 6. TV Morbach 298, 7. PST 294, 8. TGK 270.

Abkürzungen: FS = TuS Fortuna Saarburg, LGM = LG Meulenwald Föhren, PST = Post-Sportverein Trier, PW = PSV Wengerohr, SFG = SFG Bernkastel-Kues, TB = TuS Bengel, TGK = TG Konz, TVH = TV Hermeskeil

Endstand 44. Mosel-Crosslauf-Serie

Endstand Copa Futuro Vereins-Nachwuchswertung