1. Die Woch

Motor: Der 3008 Hybrid4: Peugeots Öko-SUV

Motor : Der 3008 Hybrid4: Peugeots Öko-SUV

Der 3008 gehörte zu Anfang des vergangenen Jahrzehnts mit einem Diesel-Hybrid zu den innovativsten Fahrzeugen von Peugeot. Davon ist die Marke inzwischen abgekommen. Der neue 3008 Hybrid4 fährt als 300 PS starker Plug-in-Hybrid vor, ist also mit einem Benzinmotor ausgestattet.

Drei Motoren (ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 200 PS und zwei Elektromotoren) sorgen für reichlich Vortrieb. 300 PS Gesamtleistung und ansehnliche 560 Newtonmeter an Drehmoment haben auch bei unserer ersten Offroad-Begegnung mit dem Outdoor-Franzosen für zügiges Vorwärtskommen und Fahrfreude gesorgt. Die Kraft wird von einer seidenweichen, aber punktgenauen Achtgang-Automatik auf alle Räder übertragen. Die 240 km/h, die der Hersteller als Höchstgeschwindigkeit angibt, haben wir allerdings über Stock und Stein außen vor gelassen.

Gespeichert wird die elektrische Energie in einem Akku mit 13,2 Kilowattstunden Kapazität. Der lässt sich auch über Nacht an einer normalen Haushaltssteckdose wieder befüllen. Ein optionaler 7,4-kW-Bordlader sorgt dafür, dass das Aufladen an der Wallbox und an öffentlichen Säulen schneller geht. Peugeot gibt eine rein elektrische Reichweite von 59 Kilometern an.

Der 3008 hat auch in seiner zweiten Generation nichts von seiner markanten Ausstrahlung verloren. Und im Interieur nutzen die Franzosen ihr mittlerweile fast schon durchgängiges i-Cockpit mit Bravour. Zudem bietet ein Kofferraum mit einem Volumen zwischen 395 und 1357 Litern jede Menge Stauraum in diesem Crossover-SUV.

Der Hybrid4 ist exklusiv in der komfortabel ausgestatteten GT-Version erhältlich. Der Allradler hat zudem Assistenzsysteme des neuen Peugeot 508 an Bord. Die Preisliste beginnt in diesem Fall bei 48 203 Euro.