Kinder: Spiel und Spaß in Trier

Kinder : Spiel und Spaß in Trier

Seit über zwei Jahrzehnten steht die ganze Trierer Innenstadt am zweiten September-Samstag im Zeichen der gut gelaunten gelben Sonne. Am Samstag, 14. September, lädt die Stadt Trier ab 10 Uhr zum Spielen in der gesamten Innenstadt ein.

In Szene gesetzt wird das kostenlose Spielfest von der City-Initiative Trier (CIT) und ihren Kooperationspartnern.

Hunderte ehrenamtliche Helfer haben sich ins Zeug gelegt, um mehr als 100 Spielangebote für alle Altersklassen in den Straßen und auf den Plätzen der Moselmetropole zu präsentieren. Zahlreiche Vereine, Organisationen, Institutionen, Schulen oder Kindergärten vermitteln Spiel, Spaß, Wissenswertes und Unterhaltsames.

Auch die Mitgliedsbetriebe der CIT haben sich einiges einfallen lassen, um mit ihren Aktionen vor und in den Geschäften das Spiel­angebot noch umfangreicher zu gestalten. Und wie immer ist dabei ein vielfältiges Programm aus Malen und Basteln, Sport, Musik und Tanz, Kreativem sowie Lustigem mit vielen Überraschungen entstanden.

Ein fester Bestandteil ist und bleibt die RTL-Radio-Bühne. Der Hauptmarkt bietet wieder einen ganzen Tag lang Tanzvorführungen und Musik. Neben Rap, Hip-Hop-Dance und Aufführungen hiesiger Tanzschulen sind Jugendtanzgruppen und Ballett-Darbietungen zu erleben. Junge Musiker der Karl-Berg-Musikschule und der Modern Music School bringen Jazz, Rock und Pop auf die Bühne, und stellen so ihre Talente unter Beweis. Den Abschluss bildet auch in diesem Jahr wieder die Ziehung der Gewinner des Gewinnspiels.

Es geht auch sportlich zu bei „Trier spielt“. Neben den jungen Stars auf der Hauptmarkt-Bühne stellt sich auch jung gebliebene Sport-Prominenz in den Dienst des Spielfestes. „Mädchen und Fußball? Ja klar!“: Fußball-Legende Jimmy Hartwig und Karoline Kohr, Spielerin beim 1. FC Köln, suchen Mädchen, die auf einem Kleinfeld vor dem Dom ihr Können zeigen, oder einfach nur kicken und sich informieren wollen.

Auf dem Kornmarkt heißt es „Auf Korbjagd mit den Gladiators“. Nach einem Kräftemessen ist Zeit für Autogramme und Selfies. Der Post-Sportverein bringt ein Airhockey-Feld vor die Basilika. Hier können sich junge Interessierte auf 150 Quadratmetern Kunstrasen unter professioneller Begleitung ausprobieren.

Begleitet wird das Spielfest von der überregionalen IHK-Aktion „Heimat shoppen“, deren Ziel es ist, die Bedeutung der lokalen Händler, Gastronomen und Dienstleister für die Städte, Gemeinden und Regionen herauszustellen.

Alle Spielangebote, ein Stadtplan und weitere Infos finden sich im Programmheft, das in zahlreichen CIT-Mitgliedsbetrieben und weiteren Auslegestellen zu finden ist, ebenso wie im Internet unter www.treffpunkt-trier.de.

Mehr von Volksfreund