Feuer in Keller des Restaurant Kartoffelkiste: 120 Gäste evakuiert

Großeinsatz der Feuerwehr : Feuer in Restaurant-Keller in Trier: 120 Gäste evakuiert (Update)

Feuerwehr-Großeinsatz am Mittwochnachmittag in der Trierer Fußgängerzone: Im Keller eines Restaurants brennt es. 120 Gäste müssen die Gaststätte verlassen. Ein Koch kommt ins Krankenhaus.

Kurz nach 14 Uhr alarmiert das Personal des Restaurants Kartoffelkiste in der Fahrstraße die Feuerwehr. Im Keller brennt es, der Qualm ist bereits nach oben in die Küche gezogen.

Wenig später sind zwei Löschzüge und die Freiwillige Feuerwehr Trier-Olewig vor Ort. Die Besucher und das 20-köpfige Service- und Küchenteam müssen das Restaurant verlassen. Die Fahrstraße wird halbseitig abgesperrt. Einsatzleiter Mario Marx: „Wir haben Löschmaßnahmen mit Atemschutz eingeleitet. Eine Person wird vom Rettungsdienst versorgt.“

Wenig später heißt es: Feuer aus! Der Brand ist im Umkleideraum des Personals entstanden. Über seine Ursache kann noch nichts gesagt werden. Die Schadenshöhe liegt bei rund 5000 Euro. Marx: „Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“

Bei dem vom Rettungsdienst Versorgten handelt es sich um einen Koch. Er wird mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Restaurantleiter Peter Jaeger ärgert sich, weil viele Gäste der Aufforderung, nach draußen zu gehen, zunächst nicht gefolgt seien: „Die saßen im Qualm und meinten, sie würden erst mal weiteressen.“ Das müssen sie nun anderswo tun. Die Kartoffelkiste bleibt am Mittwoch geschlossen. Am Donnerstag soll der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Mehr von Volksfreund