1. Sport
  2. Laufen

Konzerin Sophia Junk verliert Jahresbestzeit an Gina Lückenkemper

Leichtathletik : Sophia Junk verliert Jahresbestzeit an Gina Lückenkemper

Die aus Konz stammende Sprinterin belegt beim Indoor-Meeting in Dortmund über 60 Meter in 7,31 Sekunden den vierten Platz.

Mit dem zweitschnellsten 60-Meter-Sprint ihrer Karriere hat Sophia Junk beim PSD Bank Indoor-Meeting in Dortmund den vierten Platz belegt. Die aus Konz stammende 22-Jährige, die für die LG Rhein-Wied startet, musste sich am Samstagabend in 7,31 Sekunden 100-Meter-Vizeeuropameisterin Gina Lückenkemper (Berlin/7,22), der Niederländerin N'ketia Seedo (7,27) und Talea Prepens (Cloppenburg) geschlagen geben. Prepens steht wie Junk mit 7,31 Sekunden in der Ergebnisliste, war aber im nicht-veröffentlichten Tausendstelsekunden-Bereich einen Ticken schneller. Einer Woche nach ihrem dritten Platz beim Berliner Indoor-Istaf, als sie vor Lückenkemper lag, hat Junk damit die Spitzenpostion in der nationalen Jahresbestenliste an die verloren.

Ergebnisse Hallensportfest Dortmund