1. Sport
  2. Laufen
  3. Läufe der Region

Bestzeiten in Ralingen zum Sauertallauf-Abschied

Laufen : Bestzeiten zum Sauertallauf-Abschied

Beim letzten Ralinger Sauertallauf blieb Viola Pulvermacher erstmals unter 37 Minuten über zehn Kilometer. Die Traditionsveranstaltung fand nach 30 Jahren zum letzten Mal statt.

Die Sonne strahlte wie bei der Premiere. Nur war es am vergangenen Sonntag etwa 20 Grad kühler als im Sommer 1988 beim ersten Sauertallauf. Wie vor 30 Jahren floss angesichts von zahlreichen Bestzeiten noch einmal so manche Freudenträne. Aber bei der letzten vom FSV Ralingen organisierten Laufwettkampf wurde auch so manches Auge vor Wehmut feucht.

„Ich habe heute schon so oft gehört, wir sollen doch weitermachen“, sagte FSV-Vereinschef Peter Becker. An Zuspruch fehlt es nicht. Mit 350 kamen fast exakt so viele Läufer ins Ziel, wie 30 Jahre zuvor (384, allerdings in mehr unterschiedlichen Rennen). Und bei 20 Grad kühleren Temperaturen und Windstille purzelten über zehn Kilometer wie 1988 zahlreiche Bestzeiten beim vorletzten Wertungslauf zum Bitburger 0,0% Läufercup.

Allen voran die von Viola Pulvermacher. Eine Woche nachdem die 29-Jährige aus Uersfeld (Vulkaneifelkreis) sich in Mülheim-Kärlich auf 37:33 Minuten verbessert hatte, rannte sie in Ralingen erstmals unter 37 Minuten. Mit 36:55 Minuten übernahm die junge Mutter die Führung in der Rheinland-Jahresbestenliste. Auch die zweitplatzierte Isabel Schönhofen vom LT Schweich freute sich in 38:28 Minuten über einen neuen persönlichen Rekord und den zweiten Platz vor der ehemaligen Senioren-Weltmeisterin Heike Kohler (Elversberg/38:32) und ihrer ebenfalls Bestzeit laufenden Vereinskameradin Michelle Bauer (39:18). Fünf Läuferinnen blieben unter der 40-Minuten-Schallmauer. 1988 war dies nur Siegerin Elfi Dewald (LT Mertesdorf/38:55) gelungen.

Dagegen kam Martin Müller als letzter Sauertallauf-Gewinner mit 32:52 Minuten nicht an Wilfried Hermesdorfs (TG Konz) Premierensiegerzeit von 31:59 Minuten heran. Der 27-Jährige von der LG Meulenwald Föhren setzte sich knapp gegen den Belgier Daniel Hilgers (32:56) und den Köln-Marathon-Siebten Alexander Bock (Rehlingen/33:01) durch.

Mit Hermesdorf und Lokalmatadorin Heidi Schneider vom FSV Ralingen gingen zwei ehemaliger Sieger an den Start. Der Konzer war als Zweiter der Altersklasse M60 in 42:27 Minuten etwa zehn Minuten langsamer, als vor 30 Jahren - etwa 20 Sekunden pro Jahr. Schneider (Gewinnerin 2001 und 2008) bildete zusammen mit Petra Herresthal als Schlussläuferin den Abschluss des 30. Sauertallaufs (2014 fiel die Veranstaltung aus). Die Aufschrift des Schilds, das das Duo auf dem Rücken trug: „Leider Schluss!“

Ergebnisse:

Frauen, 10 km: 1. Viola Pulvermacher (Uersfeld/LG Laacher See) 36:55 Minuten, 2. Isabel Schönhofen (LT Schweich) 38:28, 3. Heike Kohler (Elversberg/W40) 38:32, 4. Michelle Bauer (LT Schweich) 39:18, 5. Tania Harpes (Luxemburg) 39:49, 6. Moni Vieh (PST Trier/W45) 41:24, 7. Yana Have (Luxemburg/1. U20) 43:29, 8. Andrea Wolsfeld (LT Schweich/W30) 43:51, 9. Simone Cillien (LT Schweich) 43:51, 10. Viola Rech (Die Eifelläufer/2. U20) 44:05, 11. Claudia Urbany (LT Schweich) 44.30, 12. Silvia Morgen (Silvesterlauf Trier/W35) 44:31, 13. Kerstin Goeres (Ruderverein Zell) 44:59, 14. Doris Weber (TV Hermeskeil/1. W55) 45:05, 15. Marion Haas (LG Meulenwald Föhren/2. W55) 45:27. U16: Katharina Meyers (Die Eifelläufer) 49:50. W50: Monika Hübner (Parksauna Trier) 47:34. W60: Irmgard Kaspers (DJK Prüm-Enz) 58:48. W65: Irmgard Mann (TV Bitburg) 52:30.

Männer, 10 km: 1. Martin Müller (LG Meulenwald Föhren) 32:52 Minuten, 2. Daniel Hilgers (Belgien/M30) 32:56, 3. Alexander Bock (LC Rehlingen) 33:01, 4. Martin Siebenborn (LG Bernkastel-Wittlich) 33:16, 5. Torsten Jakob (Saarbrücken) 33:35, 6. Oliver Ewen (PST Trier/M35) 34:04, 7. Abraham Wirtz (PST Trier/U20) 35:17, 8. Dominik von Wirth (TG Konz) 35:24, 9. Patrick Gillenkirch (LG Pronsfeld-Lünebach) 35:29, 10. Yannik Erz (Ausdauerteam.de Morbach) 35.30, 11. Marc Raßkopf (Citysport Trier/M40) 35:50, 12. Kai Merten 36:27, 13. Misghina Kahsay (TG Konz) 36.47, 14. Damian Gindorf (LT Schweich/SV Ehrang) 36:53, 15. Stefan Zenzen 36:59, 16. Jonas Horn (Silvesterlauf Trier/U20) 37:02, 17. Thomas Ernsdorf (LT Schweich) 37:08, 18. Eric Lorenz (Elversberg/M45) 37:09. U18: Constantin Fuchs (Wittlicher TV) 41:12. M50: Winfried Olk (Silvesterlauf Trier) 38:37. M55: Michael Zender (TG Konz) 39:08. M60: Gilbert Schiltz (Luxemburg) 40:09. M65: Johann Wagner (DJK Prüm-Enz) 43:18. M70: Aloyse Kisch (Luxemburg) 44:45. M75: Rudolf Miehling (TG Konz) 56:24. M80: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 1:00:13.

alle Ergebnisse