Zehnjährige dürften beim IRT-Läufermeeting fünf Kilometer laufen

Leichtathletik : Zehnjährige dürften beim IRT-Läufermeeting fünf Kilometer laufen

Beim siebten IRT-Läufermeeting durch den Industriepark Region Trier bei Föhren kann zum vorletzten Mal für dem Bitburger 0,0% Läufercup gepunktet werden.

Flach, superschnell und bestzeitengeeignet, so wirbt die LG Meulenwald Föhren für das IRT-Läufermeeting im Industriepark Region Trier (IRT) in Föhren am Samstag, 5. Oktober. Der Hauptlauf über zehn Kilometer (Start: 16 Uhr) zählt als vorletztes Wertungsrennen (von zehn) zum Bitburger 0,0% Läufercup. Dass auf dem Parcours schnell gelaufen werden kann, zeigten die aus Äthiopien stammenden Streckenrekordler Ferahiwat Königs-Gamachu mit 35:35 Minuten und Yonas Kinde mit 31:22 Minuten. Für neue Bestmarken ist wie bei allen Bit-Cup-Läufen eine Rekordprämie von 160 Euro ausgelobt.

Auch wenn sich die Bezeichnung Industriepark zunächst mit grauer Betonlandschaft assoziiert wird, das IRT-Läufermeeting bietet auf den Plateau zwischen Föhren und Hetzerath viel Grüne. Die Laufstrecken führen über die Straßen, Rad- und Parkwege entlang von Teichen und vielen Bäumen. Auch wenn die Streckenführung beim ersten Blick auf die Karte verwirrend erscheint, die Laufstrecke hat außer nur wenigen Metern Höhenunterschied den Vorteil, besonders zuschauerfreundlich zu sein. Mit ein paar Gehmetern können die Fans ihre Akteure außer bei Start und Ziel drei weitere Male anfeuern.

Wichtig für ambitionierte Nachwuchsläufer: Auch die Fünf-Kilometer-Laufstrecke (14.30 Uhr mit Walking) ist offiziell vermessen und somit bestenlistenfähig. Für 14- und 15-Jährige ist das IRT-Läufermeeting somit eine der wenigen Gelegenheiten eine offizielle Zeit im Straßenlauf zu erzielen. Organisationsleiter Wolfram Braun machte jetzt sogar darauf aufmerksam, dass das Rennen sogar für Zehn- und Elfjährige geöffnet wird. Allerdings werden die Mädchen und Jungen in der Altersklasse U 14 gewertet. Eine Wertung für ihr Alter haben die Mädchen und Jungen im Ein-Kilometer-Lauf (Jahrgänge 2008-13, 14.15 Uhr). Sogar diese Wendepunktstrecke ist offiziell vermessen. Dass die Jüngsten im Bambinilauf (14 Uhr) noch keine offiziell vermessene 400-Meter-Runde laufen, dürfte zu verschmerzen sein. Denn alle Kinder der Jahrgänge 2014 und jünger laufen ohne Zeitmessung mit der Nummer 1 nach dem Motto „Jeder ist ein Sieger“.

Weitere Informationen und Voranmeldung im Internet: www.chiplauf.de

Mehr von Volksfreund