1. Sport
  2. Laufen

Neue Mitternachtslaufstrecke in Kröv soll zur Stimmungskanone werden

Mitternachtslauf : Neue Strecke soll zur Stimmungskanone werden

Nach zwei Jahren Corona-Pause kehrt die berühmteste Laufveranstaltung des Kreises Bernkastel-Wittlich am Pfingstsamstag (4. Juni) rundum erneuert zurück. Erstmals in fast vier Jahrzehnten gibt es eine grundlegende Streckenänderung.

Aufgeben war keine Option! Zu viele Veranstaltungen seien schon wieder abgesagt worden, dass der Mitternachtslauf stattfinde, daran werde man alles setzen. Das sagte Stefan Hahn vor gut zwei Monaten, als noch nicht sicher absehbar war, unter welchen Bedingungen Großveranstaltungen durchgeführt werden können. Aber schon damals machte sich der Vorsitzende des TV Kröv weniger Gedanken über die Pandemie als über ein Sicherheitskonzept, dass aufgrund einer rheinland-pfälzischen Landesverordnung ausgearbeitet werden musste.

Die Kröver nahmen es als Chance. Den gestiegenen Sicherheitsanforderungen, die unter anderem aus der Amokfahrt durch die Trierer Fußgängerzone im Dezember 2020 resultieren, kann nun leichter Rechnung getragen werden. Die Bundesstraße 53, die unweit des Moselufers durch Kröv verläuft, gehört erstmals seit der Premiere 1985 nicht mehr zur Mitternachtslaufstrecke. Das erspart die bisher umfangreichen Absperrungen und weiträumigen Verkehrsumleitungen. Die neue Strecke ist leichter abzusperren und verspricht weitere Vorteile.

Beispielsweise noch mehr Stimmung. Herzstück bleibt die Robert-Schuman-Straße und das Rathaus. Startbereich ist weiterhin die Straßenkreuzung am Europabrunnen (außer im Lauf der Jüngsten: Rathaus). Doch statt fast die komplette Robert-Schuman-Straße entlang zu laufen, gehört zur Geschichte. Am Pfingstsamstag (4. Juni) werden alle Läufer schon vor der Kirche scharf rechts in die Himmeroder Gasse abbiegen. Die große, etwa 2,8 Kilometer lange Runde führt weiter durch die parallel oberhalb der Bundesstraße verlaufenen Raiffeisen- und Plenterstraße. Im Wohngebiet, in dem schon in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Anwohner den Mitternachtslauf nutzten, sich mit Gartenstühlen und Grill am Streckenrand zu postieren, wird im Zickzack-Kurs zurück zur Robert-Schuman-Straße gelaufen. Das Ziel befindet sich beim 36. Kröver Mitternachtslauf nicht mehr am Moselufer unterhalb der Weinbrunnenhalle, sondern hinterm Rathaus.

Dort, wenige Schritte von der Laufstrecke entfernt, sollen auch Siegerehrungen und After-Race-Party stattfinden. Natürlich mit dem traditionellen Aufwiegen der Hauptlaufgewinner in Wein der Lage Kröver Nacktarsch. Insgesamt rückt beim Mitternachtslauf alles näher zusammen. Die Wege werden kürzer. Der Stimmung dürfte das zugute kommen. Zumal die schmalen Gassen wie Himmeroder Gasse oder Plenterstraße eine andere Atmosphäre bieten, als die breite Bundesstraße. Weiterer Vorteil: Nicht nur die Verkehrsführung wird vereinfacht, auch die Parkplatz-Situation dürfte sich durch die frei werdenden Flächen an der Weinbrunnenhalle entspannen.

Trotz der großen Änderung am Laufparcours, an den Streckenlängen ändert sich nur wenig. Der Hauptlauf führt über neun Kilometer. Die Startzeit 22 Uhr spricht natürlich gegen die Bezeichnung Mitternachtslauf, spiegelt aber den Trend der letzten Jahre vor der Corona-Pandemie zu früheren Startzeiten wider. Ein bisheriges Alleinstellungsmerkmal des Mitternachtslauf entfällt allerdings. Wie bereits 2013 wird es kein separates Ü-40-Seniorenrennen, den sogenannten Lauf der Junggebliebenen, mehr geben. Bestehen blieben der Jugend- und Jedermannlauf über 3,4 Kilometer mit Firmenwertung (20 Uhr), der Schülerlauf für Zehn- bis Fünfzehnjährige (Jahrgänge 2007-12) über 2300 Meter und die Läufe der Jüngsten (2013 und später geboren) getrennt nach Mädchen (18.15 Uhr) und Jungen (18 Uhr).

Online-Anmeldeschluss für den 36. Kröver Mitternachtslauf ist der 30. Mai. Nachmeldungen werden am 4. Juni nur vor Ort bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start entgegen genommen.

Internet: www.mitternachtslauf-kroev.de